2 Kommentare

  1. Dorothea
    13.Sep 2015
    Antworten

    Ja, meine Herbstdüfte sind schon seit einer Woche im Einsatz – für den Übergang erst mal Cuir de Nacré von Ann Gérard, heute habe ich aber Equistrius, 31 Rue Cambon und Dzongkha aus den Tiefen meines Parfumschranks rausgeholt und in die erste Reihe gestellt. Auf die Düfte der kühlen Jahreszeit freue ich mich schon sehr, auf die dunkle, kalte Zeit selbst – eher weniger… Wenn es nach mir ginge, könnte der Herbst nahtlos in den Frühling übergehen 😉
    Neuanschaffungen sind natürlich auch schon geplant: ein Nachkauf-Flakon SL Iris Silver Mist und wahrscheinlich Bandit von Robert Piguet.

  2. Ulrike Knöll
    28.Sep 2015
    Antworten

    Du und Deine Iris Silver Mist 😉 Piguet kann ich nur dick unterstreichen, den Banditen braucht man einfach 🙂
    Was den Übergang Herbst-Frühling angeht, das wäre mir auch sehr recht!

    Viele liebe Grüße,

    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.