Zoltys Flowersea, Off to Ibiza von Brecourt und Eau d’Italies Morn to Dusk …

… sind heute an der Reihe, und zwar kurz und knackig – zumindest ist das das selbstgesteckte Ziel ūüėČ

Jacques Zolty kann man dieser Tage nur beneiden – das ehemalige Model, das die gleichnamige Duftkollektion ins Leben gerufen hat, lebt auf St. Barth. Und w√§hrend wir uns dieser Tage transpirierend durch das hei√ü-schw√ľle Deutschland bewegen, sitzt Monsieur vielleicht gerade am Pool auf der Insel, die zu den kleinen Antillen geh√∂rt, und l√§sst seine F√ľ√üe durch das klare Wasser gleiten. Oder schwimmt gleich seine Bahnen im karibischen Meer. Mmmmpfff. Daf√ľr schenkt er uns Flowersea, eine Art olfaktorischen Urlaub (hoffentlich!):

flowersea„Dieses florale und maritime Parfum erz√§hlt uns die Geschichte eines Urlaubs, eine Geschichte, die voll von der Faszination ist, die man empfindet, wenn man die immerw√§hrende Bewegung der gegen die K√ľste brandenden Wellen beobachtet. Dazu das herrliche Gef√ľhl, wenn die Sonne die Haut w√§rmt, w√§hrend angenehmer Sommertage.

Es war die Herausforderung dieses Parfums, den verf√ľhrerischen Duft der Meeresbrise einzufangen, den wohltuenden Klang der Wellen, die am Strand auslaufen, die wunderbaren maritimen Bl√ľten im Haar der jungen Frauen ‚Äď all dies wurde in ‚ÄěFlowersea‚Äú festgehalten.“

Die Ingredienzen: Kopfnote: Maritime Noten, Frangipani; Herznote: Kokosnuss, Jasmin, Pfingstrose; Basisnote: Weißer Moschus, Zedernholz, Sandelholz.

Pin up girls 1940s/ 1950s

Pin up girls 1940s/1950s

1950Unlimited Pin-Up Girls 1940s/1950s, hier und hier via Flickr – CC BY 2.0

Mmmmh … ich habe mich neulich ziemlich √ľber aquatische D√ľfte ausgelassen. Dabei bleibe ich – Flowersea k√∂nnte man aber in der Tat f√ľr eine moderne Variante eines solchen Vertreters halten. Ok – ist er, zumindest am Anfang. Aber nicht nur. Frisch aufgespr√ľht erreichen mich ozonig-luftige Noten, die ich in der N√§he von Wasser verorte – nicht notwendigerweise Meer, es k√∂nnte genauso gut ein herrlich k√ľhler Swimmingpool sein, dessen Wasser hellblau leuchtet dank der Kacheln. Ja, Pool, ich bleibe bei Pool – denn diesem entsteigt eine Sch√∂nheit, an deren leicht sonnengebr√§unter Haut die k√ľhlen Wasserperlen zu sehen sind, die sich mit dem Duft von Sonnencreme vermischen. Sonnencreme, ganz richtig meine Lieben! Viele von Euch da drau√üen lieben diesen Duft, Fans davon sollten sich Flowersea in jedem Falle zu Gem√ľte f√ľhren! Ein Hauch Kokosnuss, viel Creme mit dezenten floralen Ankl√§ngen, die auf einen bl√ľhenden Garten im Hintergrund des Pools verweisen (ein sch√∂nes Zusammenspiel von Jasmin und Pfingstrose!). Drunter hat man eine ordentliche Portion luftig-leichten Wattemoschus gepackt, der von Zeder sanft-saubere Ankl√§nge spendiert bekommt, w√§hrend das Sandelholz dezente, w√ľrzig-warme Sommerhitze suggeriert – und komischerweise leuchtet bei mir Frangipani nach … und leuchtet … und leuchtet. Ob die Sch√∂ne wohl eine Bl√ľtenkette um den Hals tr√§gt?

but today

wet light

goldsardine „but today“ & „wet light“ via Flickr – CC BY-ND 2.0

Flowersea l√§sst ziemlich genau dieses Bild vor meinem inneren Auge auferstehen – und weckt damit durchaus Urlaubssehns√ľchte. Ein zarter, femininer Duft mit einer sehr guten Sillage, die man ihm nicht wirklich zugetraut h√§tte. Und dar√ľber hinaus, trotz der eher werbetypischen Impression, die mir in den Kopf schie√üt – ungew√∂hnlich und innovativ in seiner herrlichen Unbestimmtheit. Testen, meine Damen!

Mit Off to Ibiza verabschieden sich auch Brecourt Paris beziehungsweise Emilie Bouge in den Urlaub:

off_to_ibizaflakon„Losgel√∂st von allem, die Zeit hat keine Bedeutung mehr. Der Schimmer des Mondes auf meiner Haut, der von der Sonne ber√ľhrten ‚Ķ Eine Insel in voller Bl√ľte, die Landschaft, die H√ľgel mit Fr√ľchten besetzt und all dies in einem bet√∂renden Rhythmus.

‚ÄěAuf einer Reise nach Ibiza, habe ich den Augenblick von Freiheit und vollkommener Unbeschwertheit erlebt und sp√§ter in diesem Parfum eingefangen. Ich habe mithilfe feiner Rohstoffe eine Explosion aus Farben geschaffen. Schalen von Blutorangen stehen im Kontrast zur S√ľ√üe zarter Pfingstrosenbl√§tter, ausgestreckt auf einem Bett aus Moschus, der von Himbeeren get√∂nt die Kreation vollendet.‚Äú Emilie Bouge

Die Noten lesen sich unglaublich lecker:  Kopfnote: Orange, Apfel, Schwarze Johannisbeere; Herznote: Pfingstrose, Karotte; Basisnote: Himbeere, Sandelholz, Moschus.

off_to_ibiza

… und Madame Bouge hat mich nicht im Stich gelassen! Ihr wisst – einige ihrer D√ľfte haben es mir sehr angetan, allen voran die wundervolle Rosa Gallica. Off to Ibiza ist toll – und zwar, weil er keinesfalls in Richtung eines d√§mlichen Sommerkuss oder Sonnengirl genannten Duftes mit papsig-klebrigem Fr√ľchteeinerlei geht, nein. Diese Fr√ľchte hier sind weder besonders s√ľ√ü noch lik√∂rig-alkoholisch oder klebrig, sondern einfach nur leicht und fr√∂hlich, gut gelaunt und dynamisch: Knackige Noten eines strahlend-gr√ľnen Apfels, vielleicht ein Granny Smith, dazu s√§uerlich-saftige und definitiv schwarze Johannisbeeren. Ein Schluck Orangensaft, der das ganze vielleicht zu einem gesunden Smoothie macht? Dazu w√ľrde auf jeden Fall die Karotte und die Himbeere passen. Letztere entdecke ich nur mit M√ľhe im Hintergrund, so subtil h√§lt sie sich zur√ľck. Die Karotte h√§tte ich, h√§tte man es mir nicht gesagt, nicht vermutet – allerdings wohnt dem Duft in der Tat eine bestimmte holzig-trockene S√ľ√üe inne, die mich an diejenige von Karotten erinnert. Pfingstrose bringt sich sanft-floral und w√§ssrig mit ein und die Basis rundet irgendwann bescheiden und zur√ľckhalten mit Weichheit und einem leisen Anflug von W√§rme ab.

Schön, sehr schön РIch mag solche Obstkörbchen!

Unser letzter Kandidat f√ľr heute ist Eau d’Italies Morn to Dusk:

morn_to_dusk„H√ľllen Sie sich in Gold ‚Äď von morgens bis abends ‚Ķ

Wie ein Schleier aus Gold umh√ľllt Sie dieser neue Duft von Eau d‚ÄôItalie. Frisch und strahlend startet der Tag mit einer sauberen und schwungvollen Note von Bergamotte. Im Laufe des Tages jedoch entfaltet sich die Bourbon-Vanille und wird tiefer und w√§rmer, bis die Schatten immer l√§nger werden und es Zeit f√ľr die leidenschaftlichen Momente des Tages wird.

‚ÄěMorn to Dusk‚Äú ‚Äď die italienische Art Vanille zu tragen. Intensiv und hypnotisch.“

Die Ingredienzen: Kopfnote: Bergamotte; Herznote: Maiglöckchen, Bourbon-Vanille; Basisnote: Moschus.

Wir haben es hier mit einer Vanille zu tun – und was f√ľr eine, meine Lieben! Ich wei√ü – M√§nner lieben Vanille, ich kenne das nur zu gut. Und viele Frauen ebenfalls. Ich selbst habe ein Trauma, das ich m√ľhevoll √ľberwunden habe die letzten Jahre ūüėČ Ich hatte davon berichtet – seht hier:

„Kennt Ihr Impulse noch? Als ich 10, 12 Jahre alt war, hatte jedes, ungelogen: jedes M√§dchen in meiner Klasse mindestens eines dieser ‚ÄěParfumdeos‚Äú. Parfums zu tragen war in diesem Alter f√ľr die meisten (gezwungenerma√üen) noch keine Option, aber das Deo durfte duften, gerne auch ein bisschen mehr ‚Ķ Mir hat das ein Vanilletrauma beschert: In meiner Klasse war ein M√§dchen, das eine Vorliebe f√ľr Polyester- und Acryl-Pullover hatte. Dumm an dieser Sache war, dass sie m√§chtig transpirierte, was auch kein Impulse-Deo verhindern konnte. Die Mischung aus Schwei√ü und einer opulenten synthetischen Vanillenote dank ‚ÄěVanilla Kisses‚Äú hat mich nachhaltig gepr√§gt ‚Äď und mir jahrelang Vanille als prominente Ingredienz in D√ľften verleidet ????“

IMG_9294-2

Das wundervolle Foto stammt von Sarah Zucca via Flickr – CC BY-SA 2.0 [Und nein, an und in Morn to Dusk ist nichts auch nur ansatzweise Schwarz. Das Foto habe ich wegen des Goldschimmers ausgew√§hlt, der die Dame umgibt – und gerade gemerkt, dass es gut auf mich und den Duft passen k√∂nnte: Fanatische Schwarztr√§gerin, die sich Hals √ľber Kopf verliebt …]

Regelm√§√üige Leser werden es wissen: Ich hatte, habe nicht und nie viele Vanilled√ľfte, mag besonders gerne die rauchigen Exemplare und hin und wieder mal „Ausrutscher“ wie Casamoratis Lira oder Vanilla Marble von Agonist. Diesen Vertreter seiner Zunft √ľberlege ich mir aber wirklich zu kaufen.

Was ist das f√ľr eine sch√∂ne Vanille! Und, was sehen meine tr√ľben Augen da – Annick M√©nardo, die von mir sehr geliebte (Bulgari Black, Le Labo Patchouli 24, Guerlain Bois d’Armenie), ist die Sch√∂pferin. Ein wahres Meisterwerk – und dabei so schlicht. Es ist eine freundliche, hauchzarte, sch√∂ne, erotische Vanille. Nicht sexy, nicht √ľberladen, nicht opulent, sondern reduziert. Vielleicht ist sie dem einen oder anderen zu eindimensional – ich finde sie einfach nur perfekt. Die Ingredienzen einzeln herauszusch√§len mag mir nicht wirklich zu gelingen, in diesem Falle m√∂chte ich es auch gar nicht und belasse es bei einer Beschreibung.

Melissa Adret

Melissa Adret via FlickrCC BY 2.0

Diese Vanille ist … pastellgelb, und zwar ganz hell. Sie ist licht und dicht zugleich, von einer wunderbaren, niemals schweren, klebrigen oder papsigen S√ľ√üe. Ein Gourmand? Ich wei√ü es nicht – klar, ein Vanilleduft m√ľsste ein solcher sein, streng genommen ist es Morn to Dusk auch. Aber – befreit Euch hier von jeglicher gew√∂hnlichen Interpretation oder Vorstellung eines Gourmandduftes. Dieser hier ist anders. Ist es Vanillemilch? Ja, eine abstrakte Version einer Vanillemilch – kein Getr√§nkepulvergetr√§nk, sondern … w√ľrden die Schoten Milch verstr√∂men, wenn man sie ankratzt, sie w√ľrde z√ľgig flie√üen, nicht zu w√§ssrig sein aber auch keinesfalls dickfl√ľssig sein und – genau so duften. Hat Morn to Dusk √Ąhnlichkeiten mit Vanillegeb√§ck? Irgendwie schon – aber auch hier gilt: Freimachen von den √ľblichen Verd√§chtigen, den gewohnten Vorstellungen. Ich m√∂chte nicht hineinbei√üen in Morn to Dusk – ich m√∂chte mich hineinlegen. Mich darin suhlen. Mich darin einpacken wie in einer Seiden-Kaschmir-Decke und selbstzufrieden schlummern. Muss man testen – es f√ľhrt kein Weg daran vorbei, meine Lieben! Im √ľbrigen ist Morn to Dusk ein Duft, den man jahreszeiten√ľbergreifen tragen kann.

Gretchenfrage: Wie steht Ihr denn zu Vanille? Und, falls Ihr das in irgendeiner Weise positiv beantwortet ūüėČ ? Eure Vanille-Favoriten bitte!

Viele herzliche Gr√ľ√üe und frohes Schwitzen am Wochenende,

Eure Ulrike.

Neueste Kommentare

Ulrike Knöll Verfasst von:

Meine Liebe gilt seit jeher dem √Ąsthetischen: Mir geht das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalit√§t, Design und Herzblut zu √ľberzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Qu√§ntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen ‚Ķ Ich bin der Nischenparf√ľmerie mit Haut und Haaren verfallen und immer auf der Suche nach dem ‚Äď oder vielmehr: einem ‚Äď neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse und meine Begeisterung m√∂chte ich gerne mit Euch teilen!

2 Kommentare

  1. Margot
    3. Juli 2015
    Antworten

    Hallo Uli,
    Vanille hin oder her, DAS schafft bei diesen Temperaturen bestimmt kein ‚Duft (Ich zitiere von oben):
    „Frisch und strahlend startet der Tag mit einer sauberen und schwungvollen Note von Bergamotte. Im Laufe des Tages jedoch entfaltet sich die Bourbon-Vanille und wird tiefer und w√§rmer, bis die Schatten immer l√§nger werden und es Zeit f√ľr die leidenschaftlichen Momente des Tages wird.“
    Ich freue mich schon, wenn ich nur „frisch“ mein Bad morgens verlassen kann … danach ist schon wieder schwitzen angesagt.
    Ungek√ľhlte Freitagsgr√ľ√üe,
    Margot

  2. Avatar photo
    Ulrike Knöll
    7. Juli 2015
    Antworten

    Ach Margot, Du hast ja recht ūüėČ Ich meine, ich sitze hier den ganzen Tag in der Sauna meines Elfenbeinturms, m√∂chte am liebsten GAR NICHTS anhaben, bin mir schon selbst zuviel bei jeglicher Ber√ľhrung mit den eigenen Gliedma√üen und k√∂nnte alle drei Minuten duschen.

    Nichtsdestotrotz: Dieses Vanillchen kann man in der Tat auch bei derlei Temperaturen tragen, finde ich. Sicher, erfrischend ist er nicht – aber er ist eben auch nicht schwer oder opulent. Und insofern einer der einzigen Vanilled√ľfte, die ich kenne, die auch sommertauglich sind bzw. das ganze Jahr √ľber funktionieren.

    Liebe Gr√ľ√üe und frohes Schwitzen ūüôā

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert