Aus Liebe zum Duft Shop Duft Tagebuch

Ihr werdet es Euch…

Geschrieben in Blüten,Duft am 24.04.2014

… sicher schon gedacht haben: Roja Parfums haben mich vor Ostern auf Trab gehalten. So gut wie alle Beschreibungen im Shop habe ich getextet, und dabei natürlich fleißig getestet. Nachdem wir Jahre darauf gewartet haben, Roja Parfums zu bekommen, freuen wir uns jetzt ganz besonders, dass es endlich geklappt hat. Das will ich selbstredend zum Anlass nehmen, um Euch diese Kollektion näher vorzustellen.

Roja-Dove-Portrait

lilac_extraitWart Ihr denn schon mal in der „Haute Parfumerie“ von Roja Dove im Londoner Luxuskaufhaus Harrods? Direkt unter dem Himmel, im fünften Stock ist sie gelegen, und überaus edel eingerichtet. Klavierlack wohin das Auge blickt genauso wie handbedruckte Tapeten, kostbare Stoffe und Spiegel, Kristall und natürlich Düfte, Düfte, Düfte… alle handverlesen vom Meister selbst. Aber kommen wir zuerst zu dessen Geschichte, seinem Werdegang: Ursprünglich studierte Dove in der medizinischen Forschung in Cambridge – das war die Zeit, in der er das erste Mal die Belle Époque-Boutique von Guerlain in Paris besuchte, die ihn augenblicklich gefangennahm. Schon früher hatte er sich für Düfte begeistert, jetzt war es allerdings um ihn geschehen. Er bombardierte Guerlain mit Anfragen, um dort ein Training, eine Ausbildung absolvieren zu dürfen, und schaffte es mit seiner Leidenschaft, Robert Guerlain zu überzeugen, der ihm daraufhin eine Stellung anbot. Über zwei Jahrzehnte blieb Dove bei Guerlain und wurde zum ersten Repräsentanten dieses berühmten Traditionshauses, der nicht zur Guerlain-Familie gehörte. Nachdem Dove Guerlain verließ, folgte er weiter den Spuren der Düfte, vertiefte sein Wissen auf Reisen und in der Zusammenarbeit mit vielen Topnamen der Industrie und gilt heute als einer der bekanntesten Parfumkenner weltweit.

Beginnen möchte ich heute mit seinen Extraits:

„Ein Extrait ist eine Kreation, die jeweils auf einem einzigen Duftakkord basiert und mit der Konzentration sowie Intensität eines Parfums brilliert. Für meine „Extraits“ habe ich edle und kostbare Ingredienzen aus der Natur verarbeitet – somit ist es mir gelungen, feinste Vorzeigedüfte für das Genre zu erschaffen.“

Lilac ist als erstes Extrait an der Reihe:

„Für mich zelebriert der Flieder mit seinem überschwänglichen, blumigen Duft den Frühling. Dieser wiederum verkündet den nahenden Sommer und die unbeschwerte Zeit, die mit ihm kommt.“

Im Shop habe ich Folgendes verlauten lassen:

„Berauschende süße Frische verspricht uns Dove mit Lilac – einem Duft, der Süße und Frische vereint und mit seiner Weichheit verzaubert. Der Auftakt ist – voller Flieder, in der Tat: Üppig blühende Dolden, die ihren betörenden Duft verströmen. Im weiteren Verlauf sehen sich diese umrankt von schillernden anderen Persönlichkeiten: Pudriges Veilchen und zarte Iris, cremiger Jasmin und fruchtige Rose, samtiger Pfirsich und Vanillecreme, untermalt von sanften Hölzern, Moos und wärmenden Harzen. Lilac ist nicht nur eine wundervolle Hommage an den Flieder, sondern auch eine herrliche Ode an den Frühling – lassen sich sich mitreißen von diesem schönen Parfum!“

lilac

Lilac hat, wie viele andere Dove-Düfte, eine ganze Menge Ingredienzen – Bergamotte, Jasmin, Rose, Heliotrop, Orangenblüte, Veilchen, Pfirsich, Ylang-Ylang, Zimt, Nelke, Ingwer, Zedernholz, Patchouli, Amyris, Sandelholz, Eichenmoos, Perubalsam, Vanille, Iris und Benzoeharz.

Faszinierend an dem Duft finde ich, dass der Beginn auf den ersten Schnupperer das Versprechen des Namens einlöst: Flieder, Flieder, Flieder und nochmals Flieder. Hatte ich erwähnt, dass ich Flieder liebe? Bei Lilac fällt es mir sehr schwer, die Ingredienzen auseinanderzudröseln, da der Duft mehr Aura ist als Parfum und darüber hinaus so dicht gewoben ist, dass man wirklich nur sehr schwer einzelne Duftnoten herausgreifen kann.

Lilac (under different natural light).

Ich bevorzuge in diesem Fall ohnehin, ihn als Ganzes zu betrachten. Was bleibt, ist ein wunderbarer Flieder, der im weiteren Verlauf mit herrlichen Skinnoten aufwartet: Watteweich-milchige Cremigkeit von einer verhaltenen, pudrigen Süße. Die Blüten und Früchte, die in Lilacs Zutatenliste auftauchen, unterstreichen lediglich Facetten seines Naturells. Sie halten ihn im Gleichgewicht, balancieren aus, ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängeln. Nudefarben ist Lilac, mit zarten lilablassblauen Sprenklern – I love it!

Gardenia ist unsere Nummer Zwei und wir uns erinnern gar nicht so einfach olfaktorisch einzufangen, Ihr erinnert Euch – siehe hier?

“Unter alle Düften ist Gardenie mit am schwierigsten einzufangen. Ich bin seit vielen Jahren besessen von ihrer cremigen, narkotisierenden und sinnlichen Schönheit. Es fühlte sich unmöglich an, diese in einem Parfum abzubilden – aber hier ist nun in all ihrer Herrlichkeit.”

Eingefallen zu Gardenia ist mir:

„„Raffinierte sinnliche Unbekümmertheit“ stellt Gardenie für Dove dar – und diese hat er mit seinem Extrait Gardenia einzufangen vermocht: Sinnliche Weißblüher, üppig blühend, weich, cremig und buttrig, untermalt von Nektarsüße und fruchtigen Anklängen. Die Basis wärmt kokett und harzig, die Blüten mit einer feinen Würze akzentuierend. Doves Gardenia ist eine elegante Femme Fatale und somit eine Verbeugung vor der Weiblichkeit.“

gardenia

Doves Gardenia ist eine schöne Interpretation, die für einen Weißblüher-Duft verhältnismäßig zivilisiert daherkommt. Wir haben es hier mit einer Interpretation zu tun, die die Facetten dieser liebenswerten Blüte in allen Details auslotet, ohne allerdings die pilzigen Akzente zu transportieren, die Gardenien gerne innewohnen und mit denen einige von uns Probleme haben. Gardenia ist eine Dame, eine sinnliche, eine, die sehr wohl präsent ist, aber niemanden erschlägt. Sie ist keine Wuchtbrumme, sondern eine graziöse “Waffe”, die sinnlich und feminin ist, ohne over-the-top zu sein. Eine Hommage, die den Namen wirklich verdient.

Morgen geht es weiter mit Extraits des Herrn Dove – bis dahin alles Liebe,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Letzte Freitagsverlosung
Parfums d’Orsay – Etiquette Bleu
Parfums de Rosines Slam Dunk


Nowness.com…

Geschrieben in Verweise,Wissenswertes am 23.04.2014

… habe ich irgendwann neulich gefunden, beim Stöbern und durch die Weiten des Internets stolpern. Und bin ziemlich angetan von Stil und Sujet dieser von stylischen Seite. Artikel, Interviews und Kurzreportagen finden sich dort, gerne auch in Video-Form. Ich habe für Euch etliche herausgesucht, die unser Thema betreffen: Düfte. Viel Spaß beim Schauen!

Schon etwas älter, aber im noch schön: Margielas Duft (Untitled) L’Eau. Dazu gibt es folgende Impression – sowie auf der Internetseite auch ein Kurzinterview:


Margiela’s Heavenly Scent on Nowness.com

Ben Gorham, der Schöne, durfte auch zum Interview und über seine ebenfalls schöne Marke Byredo berichten – siehe hier. Dazu gibt es natürlich auch ein paar nette Bildchen:

Byredo: Incense Visions on Nowness.com

Sissel Tolaas, vermutlich die bekannteste Duftforscherin, darf natürlich ebenfalls nicht fehlen – ein Interview von Ihr gibt es hier – und ein gar schmuckes Bildchen dazu.

Sissel Tolaas: The Science of Smell on Nowness.com

Wo so viel Fachwissen herrscht, sind auch “unsere” Duftkritiker nicht weit – Chandler Burr gab sich die Ehre zum Interview, und zwar durfte er selbst ran – im Gespräch mit Frédéric Malle, siehe hier.

Frédéric Malle: Perfume Publisher on Nowness.com

Etwas älter, aber immer noch sehenswert sind folgende zwei Filme: Einmal zu Daphne, der Kooperation von Daphne Guinness mit Comme des Garçons und dann zu Six Scents Series 2.

Scent and Sensibility on Nowness.com

Spliced to Perfection on Nowness.com

Ein kontroverser Kurzfilm zum Thema Duft & Schönheit von der Künstlerin Lucy McRae:

Lucy McRae: Swallowable Parfum on Nowness.com

… und dann etwas leichtere, aber nicht minder ästhetische Kost: Das Supermodel Sigrid Agren in dem Kurzfilm “Perfume Nymph”.

Sigrid Agren: Perfume Nymph on Nowness.com

… und wenn wir schon bei Supermodels sind – hat zwar nichts mit Parfums zu tun, aber ich bin ein großer Agyness Deyn-Fan, Ihr vielleicht auch? Hier ein “echter” Kurzfilm mit ihr – 12 Minuten. Nowness.com lässt dazu Folgendes verlauten:

“Model Agyness Deyn makes the startling transformation from blonde ingenue to raven-haired vamp in Mean To Me, a short film noir directed by artist duo David McDermott and Peter McGough. Shot in the latter’s anachronous 1932 Manhattan apartment, replete with art deco furniture, the 13-minute romp portrays Deyn as a victimized starlet consumed by passion and greed. Exacting revenge upon her abusive lover (Law and Order’s Linus Roache), Deyn’s femme fatale channels those of the past, notably Barbara Stanwyck in Double Indemnity. Deyn seduces on screen in Zac Posen’s pitch-perfect gowns, Guerlain’s Shalimar perfume and an iridescent string of Mikimoto pearls. Such attention to historical detail is classic McDermott and McGough—the pair have lived and dressed as 19th-century gentlemen for three decades now—and gives this cinematic time capsule a period authenticity, shadowed with allusions to Hitchcock and Fritz Lang.”

Und zum Abschluss gibt es noch ein Make-Up-Tutorial der besonderen Sorte: Unter dem Titel “Eternal Beauty” schuf der Londoner Make-Up-Artist gemeinsam mit dem Filmemacher George Harvey und dem chinesischen Model Li Wei eine stilsichere Hommage an die letzten Jahrzehnte und deren Make-Up-Stile. Viel Spaß – auch beim eventuellen Nachschminken!

Eternal Beauty on Nowness.com

Ich für meinen Teil werde in Zukunft häufiger mal Nowness.com konsultieren.

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Keine passenden Artikel gefunden

Frühling lässt sein blaues Band …

Geschrieben in Ankündigungen am 22.04.2014

Liebe Freunde von Aus Liebe zum Duft,

anders als im vergangenen Jahr, wurden wir in diesem Jahr
bereits zu Ostern mit frühlingshaften Temperaturen verwöhnt. Die Sonne
zeigte sich von ihrer besten Seite und passend zu diesen wunderbaren
Tagen, präsentiere ich Ihnen heute die jüngsten Duftkreationen.

The Different Company hat mit L’Esprit Colognes leichte und doch
atemberaubende Düfte geschaffen. Ergänzt wurde die Linie mit den Düften:

White Zagora, Kâshân Rose und South Bay!

Von David Jourquin aus Frankreich kommen die beiden Damendüfte für
die Mutigen unter Ihnen. Eine Kreation für den Tag, eine für den Abend.
Geschaffen für Frauen, die auch Herrendüfte lieben und von der
prickelnden Lebensfreude der Roaring Twenties begeistert sind.

Cuir Altesse – Soir pour Femme und Cuir de R’Eve – Jour pour Femme
bestechen durch ihren einzigartigen und rebellischen Charakter.

For your Nose only – die Duftkollektion von Atkinsons 1799

Eine ganze Duftlinie, die ich Ihnen an dieser Stelle vorstellen möchte.
Wahrhaft außergewöhnliche Düfte für die schillernden Gestalten der
Geschichte und jetzt auch für Sie. Und wem der Sinn nach intensiveren Aromen
steht, kommt hier mit den beiden Oud-Düften voll und ganz
auf seine Kosten.

Atkinsons 1799 – Oud Collection – Oud Save The King

Atkinsons 1799 – Oud Collection – Oud Save The Queen

Getreu dem Gedicht von Eduard Mörike:
„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“
wünsche ich Ihnen viel Freude auf der Entdeckungsreise
zu den „süßen, wohlbekannten Düften“

Ihr Georg R. Wuchsa
Gründer aus Leidenschaft von

AUS LIEBE ZUM DUFT – das Original!

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Frühling lässt sein blaues Band…
Frühlingsverlosung – Die Gewinner.
Letzte Erinnerung an unser Frühlingsgewinnspiel!


Schöne Ostern…

Geschrieben in Allgemein am 17.04.2014

… wünschen wir Euch – diesmal einen Tag früher: Harmen ist leider erkrankt und ich wünsche ihm an dieser Stelle von Herzen gute Besserung. Und ich, meine Lieben, sitze hier in einer wohlduftenden Parfumwolke mit Vintagecharakter und texte fleißig, für den Shop. Denn wir haben eine Überraschung für Euch: Eine tolle Marke, die wir schon lange ins Sortiment nehmen wollten, was uns nun endlich geglückt ist. Sie wird dieser Tage, vielleicht schon heute, unser Portfolio ergänzen – haltet also die Augen offen! ;)

Oua Incondeiate

Alles Liebe Euch und Euren Familien und habt schöne Feiertage -

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Freitagsverlosung zu Ostern.
Frohe Ostern…
Fröhliche Ostern…


Wir lieben…

Geschrieben in Allgemein am 16.04.2014

… nicht nur Parfums – sondern auch Tiere. Und, wen wundert es, dass das bei unseren Kunden genauso ist? Niemand :) Vor einiger Zeit hatte ich einmal hier im Blog dazu aufgerufen, mir Bildchen zu schicken von den lieben Kleinen, die sich so bei meinen Leserinnen und Lesern tummeln – gerne auch in Kartons von uns, weil ich das sooo gut von meinen Madamen kenne, die unsere Kartons immer sofort in Bewohnbares umfunktionieren ;) – siehe hier.

Einige Leserinnen haben mir Fotos zugesendet, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten mag. Deshalb: Bühne frei für unsere Lieblinge!

SimonesAmelia

Das hier ist Simones süße Amelia, die sich ein Nickerchen in unserem Karton gönnt.

Ginger_bubble_wrap1

Ginger_bubble_wrap2

Und nochmal ein “Hundchen”, und zwar Kays hübsche Ginger beim wohlverdienten Mittagsschläfchen.

 ChristianesKater

Christianes “Zarter”, als er noch ein Baby war – auch er bevölkert sehr gerne jegliche Schalen und Kartons, wie es ganz katzentypisch ist. Dosenöffner werden wissen, wovon ich spreche ;)

Vielen lieben Dank für die tollen Bilder – wenn wer noch welche hat: Gerne her damit!

Liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Frohe Weihnachten…
In den Seilen…
Fremdgegangen.


Jetzt wird es eng…

Geschrieben in Allgemein,Ankündigungen,Duft am 15.04.2014

… meine Lieben: Ihr erinnert Euch vielleicht noch an meinen Artikel, den ich vor einiger Zeit schrieb über die Hygienevorschriften, denen sich die Parfumbranche unterwirft? Siehe hier. Dieser Tage geht es nochmals um die Wurst – oder vielmehr: Das Parfum, so wie wir es alle kennen. Die EU schlägt alsbald zu und es gibt nur noch wenige Tage (bis Mitte Mai), um gegen einen Teil der neuen Vorschriften zu protestieren und bei der Europäischen Kommission Einspruch zu erheben.

Es geht um die Regulierung unter dem Titel “EC No 1223/2009″, die bald umgesetzt werden soll. Sie ist HIER nachzulesen. Einiges Sinnvolles, unter anderem Neuregelungen zum Tierschutz und zu Tierversuchen sind enthalten – aber auch einiges, was die Parfumbranche in Wallung bringt.

Stein des Anstoßes ist vor allem die Verwendung von HICC, Atranol und Chloratranol, die allesamt nicht nur in Parfums, sondern auch in Hygieneartikeln und Haushaltsprodukten wie Reinigern etc. Verwendung finden. Alle drei gelten als bei wenigen Menschen allergieauslösend. Darüber hinaus sind schon weitere Essenzen auf dem Prüfstand, beispielsweise Citronellol, das in Geranien und Rosen enthalten ist, oder Limonen, das in vielen Zitrusfrüchten sowie in Baldrian, Pfefferminze, Koriander, Fichtennadeln und anderem steckt. Angegeben werden müssen diese beiden Stoffe schon längst, allerdings möchte die EU die Grenzwerte noch strenger handhaben und den Verbrauch weiter einschränken.

OrangeBloss wb

Dr. Uta Schlossberger, Sprecherin des Bundesverbandes der Dermatologen, hält nicht viel von dem Vorgehen der E, wie in der aktuellen “Brigitte” zu lesen ist: Sie baut auf Transparenz und eine lückenlose Offenlegung der Inhaltsstoffe. Eichenmoos beispielsweise, indem sowohl Atranol als auch Chloratranol zu finden ist, darf zum heutigen Zeitpunkt ohnehin nur in einer winzigen Dosierung eingesetzt werden, 0,001 Prozent beträgt der Grenzwert bei einem Parfum. Sie kritisiert, dass dementgegen nur 26 Stoffe, die als besonders allergen gelten, überhaupt deklariert werden müssen, was für starke Allergiker ein viel größeres Problem darstellt.

Evernia prunastri1

Birgit Huber, stellvertretende Geschäftsführerin beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) plädiert ebenfalls für Information – und kritisiert die Verbotspläne der EU. Viele Hersteller hätten bisher schon freiwillig die Anteile an potentiell allergenen Stoffen reduziert, nur die EU sei damit noch nicht zufrieden. Sie gibt ebenfalls zu bedenken, dass es eine Gefahr birgt, potentiell allergene, aber gut erforschte Stoffe durch bisher wenig auffällige, aber zum Teil noch weitgehend unerforschte Stoffe zu ersetzen.

In jedem Fall bedeuten die Pläne der EU den Tod für etliche Düfte, wie wir sie bisher kennen – und somit auch das Ende für einen Teil des Parfumeurshandwerks, für ein Stück Geschichte, Identität und Kultur Europas. Der Schutz von Gesundheit sollte nicht zu Lasten derer gehen – deshalb wurde von Parfumo.net eine Petition ins Leben gerufen, die sich an die Europäische Kommission richtet.

Wir, Aus Liebe zum Duft, unterstützen diese Petition. Und hoffen, dass Ihr es auch tut – bevor es zu spät ist und einige duftende Schätze für immer verschwinden werden.

HIER geht es zur Petition.

Einen schönen Tag Euch und viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Fremdgegangen.
Wochenendüberraschung!
Duchaufour Pur…


Newsletter: A4 Cosmetics – Anti-Aging mit ganzheitlichem Ansatz

Geschrieben in Ankündigungen,Gesichtspflege,Körperpflege,Kosmetik am 14.04.2014

Anti-Aging mit ganzheitlichem Ansatz:

A4 Cosmetics

Die ersten warmen Frühlingstage haben uns erreicht und lassen uns
schon nach Erfrischungen verlangen. Da kommt das kühle und zarte
Gesichtsspray „Rose Dust Tonic Spray“ von A4 Cosmetics gerade recht.

Egal ob das Wetter nun kühl oder warm wird, denken Sie daran,
Ihre Haut ausreichend zu pflegen und mit Nährstoffen zu versorgen,
zum Beispiel mit dem neuen, schnell und ohne Rückstände
einziehenden „Golden Face Oil“ und „Golden Body Oil“!

Bleiben Sie jung wie der Frühling!

Lernen Sie die Pflegeprodukte von A4 Cosmetics kennen.
Geben Sie hierfür im Feld Bemerkungen bitte
folgendes Kennwort ein:

 „Schönheit hoch 4“

Bei jeder Ihrer Bestellungen bis einschließlich 17.04.2014,
ab einem Gesamtbestellwert von 120 €, erhalten Sie
wertvolle Luxusmuster von A4 Cosmetics
kostenlos dazu:

A4 Night Watch 5 ml im Tiegel

Die A4 Night Watch ist eine hochdosierte Anti‐Aging‐Intensivpflege
mit seidenzarter, dennoch reichhaltiger Konsistenz. Der einzigartige
Wirkstoffkomplex strafft, entgiftet und repariert die Haut über Nacht,
zusätzlich werden Farbunebenheiten vermindert.

A4 Golden Face Oil 3 ml mit Pipette

Die schnell einziehende Öl-Essenz ist ein intensives
Anti-Aging-Pflegeprodukt für die feuchtigkeitsarme und trockene Haut.
Sie versorgt diese mit natürlichen, feuchtigkeitsspendenden
Nährstoffen und schenkt neue Vitalität.

A4 Golden Body Oil 5 ml mit Pipette

Das hochdosierte, mit pflanzlichen Pflegewirkstoffen
angereicherte aktivierende Öl, ist ein festigendes und
Anti-Aging-Körperpflegeprodukt für normale bis sehr trockene Haut.
Es sorgt für mehr Elastizität und Geschmeidigkeit,
entschlackt das Gewebe.

Hinweis: Diese Aktion ist nicht mit anderen Aktionen, Gutscheinen
etc. kombinierbar und wird nicht mit Gratisproben ausgeliefert.

Viel Freude mit der Kollektion von
A4 Cosmetics wünscht Ihnen

Georg R. Wuchsa
und das gesamte Team

AUS LIEBE ZUM DUFT – das Original!

Begleiten Sie Aus Liebe zum Duft bei Facebook und bleiben Sie so immer auf dem Laufenden
über Neuigkeiten,
Aktionen und Gewinnspiele.
Wir freuen uns, Sie auch dort begrüßen zu dürfen.

Facebook Like Button

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Die Gewinner des Muttertag-Gewinnspiels!
Die Gewinner der Reisesets von EviDenS de Beauté!
Der neue Star: Rodial – Glamoxy Snake Serum


Filmchentag…

Geschrieben in Verweise,Wissenswertes am 11.04.2014

… ist heute – und zwar habe ich jede Menge Nettes für Euch zusammengetragen, dass sich lohnt anzusehen!

Zuallererst – Hermès. Der Neuzugang Épice Marine hat ein schönes Video verpasst bekommen.

Épice Marine from AMDmode on Vimeo.

Von einem Haute Couture-Label zum nächsten: Ein Interview mit Christopher Sheldrake, normalerweise quasi der zweiten Hälfte von Serge Lutens, zudem speziellen Jasmin, der für Chanels No. 5 verwendet wird:

Und wenn wir es schon von Sheldrake haben, dann können wir auch gleich zu Lutens springen – ein Video zu dessen Duft Laine de Verre:

Mark Buxtons letztes Projekt ist beneidenswert: Ein Duft für Wes Andersons Film The Grand Budapest Hotel, der soeben in den Kinos angelaufen ist. Ich hatte schon einmal einen Anderson-Duft hier erwähnt, erinnert Ihr Euch? Und zwar in der Rezension von . L’Air de Panache heißt Buxtons Parfum – hier zuerst der Trailer zum Film und des Meisters Worte zum Duft:

“This perfume was created by Nose to honour “Monsieur Gustave H.’s style”. He would never leave his hotel room without a spray of the elegant “Air de Panache”; an Eau de Cologne with an intense and tonic opening sublimated by aldehydes notes, which his most faithful customers love, and completed with a hint of mystery symbolised by a green apple. The heart is concentrated around jasmine, Grasse country flower, and rose, worn by the most sophisticated dandies. Finally, in order to truly discover the “Panache” spirit, we head back to the wild forest with gourmand and animalic notes.”

Unter Euch gibt es ja viele Fans amerikanischer TV-Serien. Dass ich ein Film- und Seriennerd bin, habt Ihr schon feststellen dürfen, insofern schaue ich natürlich auch The Walking Dead, eine der gehyptesten Serien dieser Zeit. Apokalypse ahoi – und eine ganze Menge Zombies, vor denen man sich retten muss… Auf Now Smell This durfte ich vor einiger Zeit dieses Video entdecken, eine kleine Nachhilfestunde von seitens der American Chemical Society:

Guerlain hat eine neue Version seines schwarzen Kleidchens veröffentlicht: La Petite Robe Noire Couture heißt er, und es gibt auch dazu ein kleines Filmchen:

Und dann möchte ich Euch, gerade auch im Hinblick auf das Wochenende, ein ganz besonderes Schmankerl mit auf den Weg geben: Eine Dokumentation über Laurent Severac, den Mann mit einem der besten Jobs der Welt. Severac ist “Duftjäger” und weltweit unterwegs auf der Suche nach neuen, seltenen Ingredienzen für die Parfumwelt. Schaut sie Euch an, die Doku ist wirklich toll!

Ein schönes Wochenende Euch allen und viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Keine passenden Artikel gefunden

Ombre Indigo…

Geschrieben in Duft am 10.04.2014

… ist der klangvolle Name des Neulings von Olfactive Studio, für mich einem der schönsten Duftlabels der letzten Jahre. Eine Tuberose, das hatte ich Euch früher bereits einmal verraten, ist es – und zwar eine sehr besondere, soviel sei vorab verraten.

Wie immer bei Olfactive Studio ist es ein Foto, das den Duft versinnbildlicht – oder umgekehrt. Bei Ombre Indigo stammt das Foto von Gustavo Pellizzon, der in Sao Paulo geboren wurde. Nach dem Studium der Kommunikation widmete sich der 1981 geborene Pellizzon der Fotografie, arbeitete bald an Fotoserien für die Vereinten Nationen, Le Monde, das Wallstreet Journal und weitere. Heute lebt er in Rio de Janeiro. Das für Ombre Indigo ausgewählte Foto ist Teil einer Fotoserie namens „Encanto“, „Der Zauber“. Entstanden ist diese in Brasilien und sieht sich von Mythen und Legenden inspiriert.

ombreindigo

Schatten – dieser Begriff ist hier weiter zu sehen: Die dunkle Seite… und nein, nicht der Macht ;) Sondern jene andere Seite – vielleicht die des Selbst, der Persönlichkeit. Vielleicht auch… die Erinnerungen, die einen prägten und noch prägen. Zu diesem Thema fällt einem logischerweise viel ein, es ist eben ein altes, das stets bewegt. Wie war das noch bei Tolstoi? „Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen.“ Oder bei Goethe: „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.“

ombre_indigoKraftvoll und bedeutungsträchtig ist die Richtung, in die der Duft weist – und diesem wird der Charakter des Duftes vollauf gerecht. Sehen wir uns aber zuerst einmal die Ingredienzen an: Kopfnote: Petitgrain, Tuberose, Safran, Pflaume; Herznote: Vetiver, Papyrus, Leder, Weihrauch; Basisnote: Benzoeharz, Ambra, Moschus.

Hach… Ombre Indigo ist toll: Kühl im Auftakt steigt mir als allererstes Safran in die Nase. Safran zu beschreiben ist schwer – fruchtigtrockenstaubige Fruchtholzigkeit. So oder so ähnlich. Hier kommt er daher umhüllt von rauchigen Harzen sowie gekleidet in feinstes Leder. Herrlich kühl und trocken sieht sich Ombre Indigo alsbald um eine satte Pflaume verfeinert. Saftig, reif und von einer feinen fruchtigen Süße setzt sie Akzente und leitet über zu der Tuberose, die sich sacht verwoben im Duftteppich finden lässt. Eine betörende Diva, die das Naturell des Duftes allerdings nur untermalt oder vielmehr: veredelt. Dem kühlen rauchigen Leder vermag sie nicht die Schau zu stehlen, zumindest auf meiner Haut nicht. Auf dem Teststreifen tritt sie ein wenig mehr in den Vordergrund.

Trotzdem: Es ist und bleibt eine kühl-rauchige Ledertuberose. Und damit die erste Tuberose, die ich mir wirklich gut nicht nur an einer Frau, sondern auch und gerade an einem Mann vorstellen kann.

Ein großes Dankeschön an Mylène Alran, die Robertet-Parfumeurin, die diesen Duft geschaffen hat!

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

P.S.: Zur Feier des Tages haben wir ZEHN Samples, die wir an die schnellsten Leser vergeben – kommentiert einfach und sendet mir Eure Adressdaten an u.knoell@ausliebezumduft.de.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Flakons und Proben von „Lumière Blanche“ zu gewinnen!
Wir feiern Olfactive Studios „Flash Back“ mit einem Gewinnspiel!
Die Gewinner unseres Gewinnspiels mit Olfactive Studio


Loewe Esencia und Loewe Esencia Sport – vom Fougère zum Sportsmann

Erst vor Kurzem habe ich Euch den ersten Duft der neuen Kollektion „Loewe Sport“ von Loewe vorgestellt: „Loewe 7 Sport“ und seinen Vorgänger „Loewe 7“. Jeder der Düfte ist einem Sport-Champion und seiner Traditionssportart gewidmet. Bei „7 Sport“ war es Rollhockey, was ich sträflich unter den Tisch fallen ließ. Wer sich über die eher im Süden Europas populäre Sportart informieren möchte, kann dies gerne hier tun. Heute kommen wir nämlich schon zum nächsten Kandidaten: „Esencia Loewe Sport“ sowie seinem Ausgangsduft „Loewe Esencia“. Für „Esencia Loewe Sport“ steht Iñaki Osa, Cesta-Punta-Champion; Jai Alai (baskisch „fröhliches Fest“) oder Cesta-Punta (spanisch „Spitzkorb“) ist eine Variante des baskischen Pelotaspiels.

Wer sich einen Eindruck von der Dramatik des Spiels verschaffen möchte, der darf gerne Bud Spencer mit außergewöhnlich prächtigem Haupthaar (im Stile eines Carles Puyol) in Aktion bewundern:

Loewe_Esencia_pour_Homme
esencialoewesport

„Loewe Esencia Sport“ besitzt im Auftakt noch mehr als „Loewe 7 Sport“ einen aquatischen Einschlag. Letzterer besaß würzige Pfeffernoten sowie grüne Anklänge. Beide Düfte sind sich auf den ersten Blick recht ähnlich, doch bringt „Loewe Esencia Sport“ einen noch wärmeren, fast etwas krautig wirkenden Ton mit sich, den ich irgendwo bei Geranium und Ambra verorten würde. Vor allem auf der Haut verschwindet das Aquatische glücklicherweise nach einer Weile und es bleibt ein würziger Hesperidenduft übrig, der durchaus mehr Charakter aufzuweisen hat, als es der erste Eindruck vermuten ließ.

Die Duftkomposition
Kopfnote: Bergamotte, Mandarine
Herznote: Pfeffer, Geranium
Basisnote: Ambra, Moschus

Der ältere Bruder dieses Dufts „Esencia Loewe“ besitzt ein viel weiteres Duftnotenspektrum, was man auch sofort riecht:

Die Duftkomposition
Kopfnote: Petitgrain, Bergamotte, Zitrone, Estragon
Herznote: Lavendel, Schwarze Johannisbeere, Geranium, Maiglöckchen, Muskatnuss, Rose
Basisnote: Sandelholz, Eichenmoos, Vetiver, Styraxharz, Ambra, Moschus

Eigentlich kann man fast überall ein Häkchen setzen: frisch – ja, gewürzig – ja, floral – ein wenig, fruchtig – nein, holzig und harzig – ja, in Maßen. Wie man sich nun denken kann, ist das Ergebnis ein durchaus komplexer und vielschichtiger Herrenduft, der vom Hersteller als „aromatischer Fougère-Duft“ bezeichnet wird. In der Tat entwickelt sich der Duft immer weiter in diese Richtung, ohne aber in eine allzu klassische Ecke zu drehen – spitze!

Henri Achille Zo-La pelote Basque à Pasajes de San Juan

Wie auch beim ersten Sportduft haben auch hier Sport- und Ausgangsvariante wenig miteinander zu tun. In beiden Fällen überzeugt mich das Erstlingswerk mehr. Für ein Fazit ist es jetzt natürlich noch zu früh, da ich noch zwei bzw. vier Kollegen vor der Brust habe.

Also, liebe Sportsfreunde, schaltet wieder ein, wenn es heißt „Loewe Sport Collection“ – „gleiche Stelle, gleiche Welle“ ;-) Falls Ihr die Düfte schon getestet habt, freue ich mich immer über Rückmeldungen. :-)

Liebe Grüße
von Harmen

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Loewe – 7 – Original und Sportvariante
Wir präsentieren die Valentinstag-Glückspilze
Aus Liebe zum Duft – Hinter den Kulissen, Teil 11


Ältere Beiträge »
blogarama.com

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory & Search engine Beauty Blogs - BlogCatalog Blog Directory
Proudly powered by Wordpress - Impressum