5 Kommentare

  1. Christel
    18.Feb 2019
    Antworten

    Ich nenne „Sleeping with ghosts“ mein Eigen, ebenfalls von Mark Buxton, in komplett weißer Aufmachung – was hat es mit dem ganz ähnlichen Namen auf sich? Wurde der einfach geändert und als „Dreaming …“ neu lanciert oder handelt es sich um zwei verschiedene Düfte (von denen einer womöglich bereits ausgelistet ist)? Weißt Du da womöglich mehr?
    Sonnige Grüße, Christel

  2. Ulrike Knöll
    7.Mrz 2019
    Antworten

    Huhuu liebe Christel,

    ich habe schon angefragt, bin gespannt, was kommt 🙂

    Viele liebe Grüße

    Ulrike

  3. Ulrike Knöll
    14.Mrz 2019
    Antworten

    Hallo liebe Christel,

    ich habe nun Antwort bekommen. Man sollte es kaum glauben, erinnert mich schon wieder an Piguet und ihren Duft Visa, der den Namen schon seit Jahrzehnten trägt, aber es gibt ja mittlerweile eine andere Firma, die auch so heißt und es könnte ja Verwechslungsgefahr herrschen … Mark Buxton musste die Namen umbenennen. Ich wäre nicht drauf gekommen, wusste zwar, dass es Songs gibt, die so heißen, aber …
    An den Düften wurde nichts verändert, hat er mir geantwortet.

    Viele liebe Grüße

    Ulrike

  4. Christel
    14.Mrz 2019
    Antworten

    Guten Morgen liebe Ulrike,
    vielen Dank für die Mühe, die Du Dir gemacht hast wg. meiner Neugier :-D, und für die Rückmeldung. Ich geb ja zu, dass ich beim Kauf zuallererst auf den Namen reagiert habe (Placebo lassen grüßen, tolles Album) – mich aber schon auf wärmere Tage freue, wenn der Duft auch wieder zum Einsatz kommt.
    Eine schöne Restwoche, liebe Grüße, Christel

  5. Ulrike Knöll
    18.Mrz 2019
    Antworten

    Hallo liebe Christel,

    überhaupt gar kein Problem, sehr gerne! … und das mit der Namensassoziation kann ich auch nachvollziehen, sowas zieht halt immer 😉

    Viele liebe Grüße

    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.