Montales neues Quartett …

… ist in den ganzen Neuerscheinungen bisher untergegangen – das werde ich heute ändern: Vorhang auf für Aoud Lagoon, Tropical Wood, Aoud Legend und AOudmazing (einmal ohne „A“)! Auf den Messen dieses Jahr in Italien wurden sie bei Montale schon vorgestellt, insofern haben sie auch schon mal Erwähnung gefunden im Blog – wir sehen sie uns jetzt einmal im „Schnelldurchlauf“ an.

aoudlagoon

Aoud Lagoon scheint ein tropischer Oudduft zu sein – das gibt es nicht viele, in der Kombination mit Osmanthus, Tiaré und frischen Früchchen kenne ich, ehrlich gesagt, keinen anderen Oudduft, Ihr? Die Zutaten unseres tropischen Gesellen: Kopfnote: Osmanthus, Mandarine; Herznote: Lotusblüte, Tiaréblüte; Basisnote: Eichenmoos, Guajakholz, Vetiver.

Das Pressebild von Aoud Lagoon trifft mit seiner Farbigkeit den Charakter des Duftes, seines Aussage, ziemlich exakt: Türkisblaues Wasser, eine ozonig-sonnengewärmte Brise, die mir um die Nase weht, während ich gedanklich im kristallblauen Wasser weile. Und Tiaré, opulent und verschwenderisch in ihrer Blüte, an den Duft von Sonnencreme erinnernd – das wird vielen von Euch gefallen, suchen doch immer wieder Duftfans nach Parfums, die eben diesen Duft widerspiegeln. Das Oud zeigt sich hier zivilisiert, warm und sonnig, balsamisch und würzig, von Guajakholz in seiner Süße untermalt und verstärkt.

Aoud Lagoon ist ein Gute-Laune-Oudduft, ein heiter-unbeschwerter tropischer Vertreter seiner Gattung und insofern eine echte Ausnahme.

tropicalwood

Tropical Wood scheint ein Geschwisterchen von Aoud Lagoon zu sein – auch hier finden sich Früchte, tropische, und ein paar Blüten, selbstredend mit Oud kombiniert: Kopfnote: Bergamotte, Passionsfrucht (Maracuja), Ananas; Herznote: Adlerholz (Oud), Bulgarische Rose, Veilchen; Basisnote: Leder, Weißer Moschus, Vanille.

Tropical Wood ist in der Tat ein Familienangehöriger von Aoud Lagoon – und besitzt dieselben Alleinstellungsmerkmale hinsichtlich der Familie der Ouddüfte: Eine tropische Ausstrahlung hat er – zwar entführt er uns nicht in exotische Gewässer, dafür ebenfalls in fremde Länder – Ananas und Maracuja gelb-fruchtig und saftig, darüber hinaus auch erfrischend, samtig-erdige Blüten im Herzen und eine köstliche Basis aus balsamischem, verhalten rauchigem Oud, kuschelweichem Moschus und würzig-zarter Vanillecreme.

aoudlegend

Aoud Legend vereint einige für Montale sehr typische Ingredienzen: Oud und Rose, darüber hinaus Harze und ein Quentchen Leder – die Ingredienzen: Kopfnote: Adlerholz (Oud), Safran; Herznote: Vetiver, Sandelholz, Patchouli, Rose, Leder; Basisnote: Weihrauch, Labdanum (Zistrose), Eichenmoos, Ambra.

Fragt mich jetzt bitte nicht, wie sich Aoud Legend von seinen Vorgängern genau unterscheidet – ehrlich gesagt habe ich etwas den Überblick verloren hinsichtlich der Oud(rosen)düfte von Montale und Mancera. Aoud Legend zeigt sich absolut unisextauglich – es ist keine Düsterrose, sondern eine feine, samtige, die einen eher kühlen Charakter hat dank des sanften Weihrauchnebels, der allerdings auch für Weihrauchzögerer etwas sein dürfte – es ist kein Kracherweihrauch. Dafür haben wir es allerdings mit einem sehr präsenten Leder zu tun, ich kann mich nicht wirklich entscheiden, ob wir es hier mit Glatt- oder Wildleder zu tun haben – Dunkelbraun erscheint es mir in jedem Fall. Vetiver stiftet grün-salzige Anklänge, während Patchouli und Sandel für Tiefe, Wärme und Würze sorgen.

oudmazing

Oudmazing verspricht für heute unser drittes Früchtchen zu sein nach Aoud Lagoon und Tropical Wood – Birne, Feige, Traube und Iris in einem Oudduft? Ich bin gespannt – die kompletten Zutaten: Kopfnote: Adlerholz (Oud), Orange, Bergamotte, Birne, Feige; Herznote: Iris, Jasmin, Patchouli; Basisnote: Leder, Vanille, Traube, Weißer Moschus.

Oudmazing ist – seltsam, einzigartig und faszinierend. Im Auftakt nehme ich Feige wahr und, tatsächlich, Trauben, darüber hinaus Orangensaft. Das Oud lässt nicht lange auf sich warten – und vermischt sich mit … was, ja was nur zu einem sehr besonderen Duft: Milchig duftet es, cremig-vanillig und gleichzeitig würzig-süß, darüber hinaus kommt eine Note hinzu, eine pudrige, die mich an Diors Hypnotic Poison erinnert und eine Ahnung von Kokosnuss, besser Kokosmilch heraufbeschwört. Ein schwelgerisches Bouquet von Weißblühern trägt unser Oud, gebettet auf watteweichem Wildleder, sandfarbenem.

Oudmazing zollt dem neuen Oudtrend Tribut – Gourmandouds sind dran, es gibt davon noch nicht viele, insofern trifft Oudmazing den Zeitgeist und lockt mit einem gänzlich neuen Charakter, den man so noch von keinem Duft seiner Art kennt.

Und, meine Lieben? Gibt es für Euch Oud diesen Winter? Ist vielleicht hier ein Neuling für Euch dabei?

Einen schönen Sonntag noch und viele liebe Grüße,

Eure Ulrike

Neueste Kommentare

Verfasst von:

Meine Liebe gilt seit jeher dem Ästhetischen: Mir geht das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und immer auf der Suche nach dem – oder vielmehr: einem – neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse und meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert