Ein Kommentar

  1. Waltraud Seeman
    21.Nov 2014
    Antworten

    Liebe Ulrike, schön die Düfte, einen habe ich mir mal in die Wunschliste „beiseite“ gestellt. Aber jetzt merke ich mal etwas kritisch an. Immer wird bei Parfüms, fast immer, Kakao mit Schokolade verwechselt. Was seid Ihr bloß alle für Kochkünstler?
    Schokolade ist mit Kakakobutter, Zucker, Vanille, Mandeln, Chili, Pistazien und weiß dieser oder jener mit welchen Aromastoffen noch, aromatisiert und daher süß und duftend. Auch Trinkschokolade ist kein Kakao. Denn Kakao ist ein trockenes Pulver mit überhaupt keiner Süßigkeit, sondern mit einer besonderen Holzigkeit und je nach Sorte mit mehr oder weniger Bitterkeit. Erinnere Dich an selbstgebackenen Rührkuchen mit diesen bitteren dunklen kakaoversetzten Teigwolken, die werden durch hinzufügen von Kakaopulver erzeugt. Die Azteken etc. haben Kakao ähnlich zubereitet wie wir Kaffee. Es soll ein bitteres Getränk gewesen sein. Kann ich mir vorstellen. Wenn Du also von Kakao schwärmst als wäre es Schokolade, dann mache mal eine Expedition in eine Küche in der noch ein Päckchen Kakaopulver, Es sollte nicht zu alt sein, dann riecht es nur noch schwach, und schnuppere dran. Es gibt den Unterschied zwischen stark entöltem und schwach entöltem Kakao.
    Und nun: Eine schönes Wochenende, liebe Grüße, Waltraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.