Novitäten Sommer 2014 – Teil Vier.

Van Cleef & Arpels erweitern endlich ihre schöne Collection Extraordinaire um einen weiteren Duft namens Rose Velours. Rosen scheinen wieder ein Thema zu sein, was mich außerordentlich freut:

van-cleef-arpels-rose-velours„Rose Velours is a new creation in the Collection Extraordinaire range, it is a sensual and opulent take on the Rose, perfumery’s finest flower. Rose, honey and precious woods are the three pillars of this complex fragrance, adorned like a jewel with materials that sparkle over time.“

Der Parfumeur dazu ist Antoine Maisondieu, der neben den bereits genannten Zutaten Veilchenblätter, Bergamotte, Iris, Benzoeharz, Ambroxan und Zedernholz für die Rose Velours verwendet hat.

By Kilian lancieren den letzten Duft ihrer Arabian Nights-Kollektion (welche bisher aus Pure Oud, Rose Oud, Incense Oud und Amber Oud besteht) – Musk Oud:

„Good artists create works that are pleasant. Great artists create works that are rewarding. For Musk Oud, the fifth and final scent in the ‘Arabian Nights’ collection, Kilian Hennessy joined forces with master perfumer Alberto Morillas, (creator of the much-praised Yves Saint Laurent M7), to devise an oud fragrance worthy of the challenge and complexity of its enigmatic, animalic central ingredient.“

An Ingredienzen finden sich in Musk Oud folgende: Mandarine, Zitrone, Koriander, bulgarische Rose, Zypresse, Geranium, Davana, Rum, Weihrauch, Oud, Moschus und Patchouli.

bykilianmuskoud

Serge Lutens hat… wohl eine besondere Beziehung zu seiner Mutter (gehabt?): Sein neuer, exklusiv in Paris vertriebener Duft heißt Vierge de Fer, die eiserne Jungfrau. Über meine Assoziationen zum Thema will ich gar keine Worte verlieren, bleiben wir stur bei den Fakten: Eine Lilie wird es, und ganz anders als Un Lys. Schwerer, betörender, verlockender, tiefer, vermutlich auch dunkler… Rrrrrrhh…

juliettehasagunoilfiction

Juliette has a Gun haben soeben einen limitierten Edelduft herausgebracht, der auf den Namen Oil Fiction hört:

„OIL FICTION is the newest JHAG fragrance available as a limited edition. When the sensual Amber harmoniously fuses with Saffron and deep Iris, it releases a powerful trail, almost carnal… While the Vanilla majestically supports an audacious hint of Patchouli, the Ylang-ylang adds the gentle touch. Ultimately its exceptional concentration of 28% carries great depth and will transport you to the shimmering world of Arabian nights… This limited edition plays with the luminescence and the generosity of oriental notes. Its opulence flows like a promise thrust into the counter-current. Wild nature exposing itself with sophistication and grace, all while seducing you. Oil Fiction tells a voluptuous story leaving behind a refined, suave and animal trail.“

Hört sich sehr sehr schön an – da scharre ich schon mal mit den Hufen… und hoffe, dass wir den Duft auch in den Shop bekommen.

acamporavolubilis

Springen wir zu unseren Freunden nach Italien, bevor es dann morgen über den Teich geht: Bruno Acampora, seit nicht allzu langer Zeit endlich wieder bei uns im Shop gelandet, hat gerade eben Volubilis lanciert, einen Duft für beide Geschlechter:

„ACAMPORA proudly introduces its new Pure Essence, an original Aromatic, Floral, Woody creation that perfectly fits with our original, sensual and anti-minimalist collection of Pure Essences. Unisex as all of our perfumes, VOLUBILIS is a somehow multicultural global fragrance, which owns its name to an ancient Roman empire colonial town, in Morocco: the same country producing one of the most precious roses used in this new fragrance. Suave and delicate in its ‘feminine’ side, with a gorgeous floral heart, VOLUBILIS is unexpectedly sustained by its pure peppermint notes and shows its ‘masculine’ code when refined woods come into play. Exploring a gorgeous palette of olfactory sensations, VOLUBILIS is a complex and quintessential unisex fragrance, uniting opposites, fresh and sensual at the same time. An everchanging new olfactory signature, by ACAMPORA.“

Lese ich da Pfefferminze? Und das im Zusammenhang mit Marokko? Für mich ein Must-Try, da ich nie genug schöne Pfefferminzdüfte, ob nun für mich oder meine Gefilde, haben kann. Wie sieht es denn bei Euch eigentlich aus, was für Duftnoten mögt Ihr im Raum am liebsten? Bei mir ist es im Sommer in der Tat Pfefferminzzentriertes. Und im Winter darf es gerne nach Lagerfeuer, Hölzern, Harzen und Ambra duften. Und bei Euch?

Die restlichen Noten, neben der Pfefferminze, will ich Euch natürlich nicht unterschlagen: Pfeffer in Rosa, Bergamotte, Iris, Rose, Patchouli, Vanille, Ambra und Moschus.

tizianaterenzilillipurTiziana und Paolo Terenzi waren fleißig: Zwei neue Düfte gibt es für uns, Lillipur und Maremma. Ersterer ist Nepal gewidmet und ist demgemäß ein (Weih)Räucherling (wobei es auch in Indien wohl ein Dorf gleichen Namens gibt). Und Maremma ist eine Hommage an den gleichnamigen Landstrich in Italien mit seinen Pferden und Hirten, Hügeln und Tälern – Leder gibt es, Früchte, Blumen und Heu sowie Hölzer.

Und? Hat etwas Euer Interesse geweckt?

Viele liebe Grüße und bis morgen,

Eure Ulrike.

P.S.: Ausnehmend schöne Flakons heute, oder?

Neue Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

6 Kommentare

  1. Barbara
    24.Jul 2013
    Antworten

    Raumdüfte? Autsch! Ein wunder Punkt. Im Frühling hatte ein Kaufhaus in Bern ein Sonderangebot mit Culti-Raumdüften. 20 Franken billiger als regulär. Da musste ich zuschlagen. Und jetzt duftet es wie folgt:
    Schlafzimmer: Granimelo – Granatapfel und Mandeln (wäre als Parfum auch ganz toll)
    Büro Ehemann: Aqqua – Bergamotte, Mimosen, Sandelholz
    Büro Ehefrau: Aramara – Blutorange, Bergamotte, Sandelholz (mein absoluter Liebling, den M Ü S S T E es als Parfum geben)
    Gästezimmer: Tessuto – Cassis-Blätter und weisser Moschus
    Gästebadezimmer: Cotomela (aus der Own-Kollektion)- Quitte!
    Wohnbereich: Aria – Pittosporum und Sandelholz

    Die Linari-Düfte habe ich auch schon sehnsüchtig angeguckt…

    Von Duftkerzen gar nicht zu reden.

    Nicht nur die Flakons sind schön – auch die Bilder. Wenn die Düfte nur annähernd so schön sind. Gute Nacht!

    Liebe Grüsse,

    Barbara

  2. 24.Jul 2013
    Antworten

    Böser, böser Post, liebe Kollegin! 😉

    Hier schreit alles laut nach mir, meine Güte!

    Besonders die Lutensche Lilie, der LE von Juliette has a Gun, aber auch Acampora lockt unwiderstehlich, von den beiden neuen Terenzis ganz zu schweigen…! Uff!

    Rose Velours ist übrigens wundervoll und eine ganz besonders schöne Rosen-Interpretation. Nicht zu schüchtern, tiefgründig und wahnsinnig sexy!

    Nun denn, warum soll es uns also besser gehen als unseren Lesern, nicht wahr nicht?! 😉

    Liebste Grüße an alle Anwesenden 🙂
    Evelyn

  3. Ulrike
    25.Jul 2013
    Antworten

    Uppala – hossa, eine ganze Menge Düftchen, liebe Barbara! Bei mir stehen momentan aber auch… Diffusoren im Schlafzimmer, dem Wohnzimmer, dem Flur, der Toilette. Im Arbeitszimmer logischerweise nicht. Ansonsten habe ich noch etliche Kerzen auf Halde, bestimmt noch zwei Dutzend. Aber diesbezüglich dürfte „Bunker-Evelyn“ sicherlich noch ein Wörtchen mitzureden haben, oder? *neck*
    Mich locken natürlich auch alle genannten Düfte – aaah, das wird wieder alles ein teurer Spaß für uns… 😉

    Viele liebe Grüße,

    Eure Uli.

  4. Barbara
    27.Jul 2013
    Antworten

    @Ulrike: Natürlich sind es bei mir auch Diffusoren und nicht Raumsprays. Und upps, ich habe Dir zwei Düfte von Culti als Reserve unterschlagen.

    Duftkerzen habe ich momentan „nur“ fünf. Aber alle schön brav bei „Aus Liebe zum Duft“ bestellt. Da mein Mann leider noch nicht zu den Ex-Rauchern gehört wie unsere liebe Evelyn, muss ich dufttechnisch Gegensteuer geben.

    @Evelyn: „Bunker-Evelyn“…?! Kicher, kicher. Nach dem Motto: Kluger Rat – Notvorrat.

    Liebe Grüsse,

    Barbara

  5. 28.Jul 2013
    Antworten

    Soso, so schnell bekommt man dann einen neuen Spitznamen ab… 😉

    Zu meinen (eventuell oder auch nicht vorhandenen?!) Bunker-Eigenschaften möchte ich mich nicht äußern, nur soviel: „Sowie andere Menschen Lebensmittel, Getränke, Vorräte aller Art und ÜBERLEBENSWICHTIGES bevorraten, so hält es meine Frau mit Duftkerzen! Könnte ja sein, dass wir plötzlich den ganzen Ort alleine beleuchten müssen….!“:. Zitat: ein Mann. Mein Mann? Verrate ich nicht! *breitgrins*

    Schönen Sonntag, liebe Duftnasen! 🙂

    Evelyn

  6. Ulrike
    13.Aug 2013
    Antworten

    Evelyn, der neue Weihnachtsmann bei Stromausfall im Dezember 😀
    Weihnachtsbeleuchtung für ganz A. – sehr schön! Auf den Kapverden im Januar gab es auch immer Stromausfall – ich denke deren Inselbeleuchtung bei nur 12.000 Bewohnern würdest Du schon hinbekommen, oder?

    Neck, neck, hurra 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.