Über dieses & jenes…

möchte ich heute und morgen schreiben, möchte ich mit Euch heute plaudern. Viele neue Eindrücke waren in letzter Zeit geboten, an welchen ich Euch teilhaben ließ: Die Düsseldorfer Nischenduftmesse Global Art of Perfumery, die das vierte Mal stattgefunden hat genauso wie meine Einladung zu Maybach nach Sindelfingen, wo ich deren Duftkonzept kennenlernen und genießen durfte.

Diverse neue Düfte erwarten uns in nächster Zeit – einige davon habe ich schon in den ausführlichen Berichten zur Messe erwähnt. Das ist aber natürlich nicht alles, was uns an Duftendem erwartet, deshalb habe ich für Euch noch ein paar weitere Neuigkeiten zusammengetragen:

By Kilian hat nach der Arabian Nights-Kollektion, die ja eigentlich schon fast beendet ist (fünf Düfte waren ursprünglich geplant…) ein weiteres Projekt ins Leben gerufen: Die Asian Tales, die sogleich mit zwei neuen Düften starten – Water Calligraphy und Bamboo Harmony. Die Parfumeurin ist gleich geblieben – Calice Becker. Das Thema – natürlich eine olfaktorische Reise, und zwar, wie unschwer zu erkennen – nach Asien. Water Calligraphy ist der federleicht wirkenden Kunst der Kalligraphie gewidmet und trägt im Herzen Jasmin und Magnolie, von Seerosen und Grapefruit umrankt und in der Basis von Vetiver und Kardamom untermalt. Bamboo Harmony sieht sich inspiriert von Taketoni Monogatari, der Geschichte vom Bambusschneider, einem alten japanischen Märchen aus dem 10. Jahrhundert. Matétee soll den Charakter des Duftes ausmachen, der von Neroli, Bergamotte und Bitterorange im Kopf zehrt und von weißem Tee, Mimose und Gewürzen abgerundet wird. Wieder mal schöne Bezüge, die uns der Herr Hennessy hier präsentiert, oder?

Bond No. 9 aus New York hauen uns dermaßen viele Düfte um die Ohren, dass ich schon nicht mehr hinterher komme geschweige denn diese auseinanderhalten kann: Da war neulich schon etwas mit ihrer neuen I love NY-Kollektion, zu der I Love NY for Her, … For Him und … For All gehören – jetzt kommt noch I love NY for Mothers, ein Freesienduft mit Jasmin, Lilien und Mandarine, sowie I love NY for Earth Day, ein frisch-grün-fruchtiger Duft mit Orchideennoten, und I love New York for Fathers sowie I love New York for Marriage Equality hinzu. Ist ja alles schön und gut mit den Anlässen, aber, bei aller Liebe für New York oder andere(s) – bitte nicht noch mehr Düfte mit den fast gleichen Namen… Das erinnert mich persönlich schwer an Narciso Rodriguez, bei dem ich nach der xten Duftschöpfung mit fast identischer Benennung einfach ausgestiegen bin. Geht es Euch ähnlich oder bin ich da der einzige engstirnige Pedant?

Die Italiener von Eau d’Italie bescheren uns einen Sommerduft namens Un Bateau pour Capri, der von Jacques Cavallier kreiert wurde. Wie ihr ja sicher wisst, steckt hinter der Linie ein kleines, aber sehr feines und traditionsreiches Luxushotel, Le Sirenuse genannt und in Positano an der Amalfiküste gelegen. Als Inspiration für den neuen Duft dienten die zahlreichen berühmten Damen oder vielmehr: Diven, die das Haus schon als Gäste begrüßen durfte: Jackie Kennedy, Liz Taylor und Grace Kelly. Dementsprechend blühend fällt er auch aus, der Duft – Pfingstrose, Pfirsich, Freesie, Jasmin, Rose und Heliotrop versammeln sich hier, untermalt von Hölzern und Moschus.

Mandarine Tout Simplement, jener fröhliche Mandarinenduft aus dem Hause L’Artisan Parfumeur, wird von vielen vermisst, seit dem er aus deren Programm genommen wurde. Eine gute Nachricht habe ich deshalb für alle Fans: Er ist zurück – in einer limitierten Sommeredition, und zwar unter dem schlichten Namen Mandarine. Zuschlagen heißt es da, und Vorräte auffüllen!

Wer es einmal mit einer anderen Mandarine versuchen möchte, kann sich die ohnehin sehr lohnenswerte Essence-Kollektion von Donna Karan einmal unter die Nase klemmen, die gerade um Mandarin erweitert wurde. Die restlichen Düfte sind aber auch einen Test wert – Wenge, Labdanum, Jasmine, Iris, und Lavender sowie eine Wiederauflage von dem begehrten Klassiker Chaos wartet auf die geneigte Nase.

Ebenfalls mit Hesperiden geht es bei Miller Harris weiter: Le Pamplemousse ist der nächste Duft von Lyn Harris, die sich dazu von einer Pampelmusenplantage bei Marrakesch inspirieren ließ. Grapefruit ist natürlich drin genauso wie Zitrone, Orangenblüten, Rhabarber, Melone, Salbei, Rosmarin, Vetiver, Zedernholz und Eichenmoos.

Armani erweitern wie Donna Karan ihr exklusives Duftprogramm, und zwar ihre Les Eaux-Serie, die bereits aus Vétiver Babylone, „meiner“ schönen Rosen-Mimose Rose Alexandrie, Oranger Alhambra sowie Cèdre Olympe besteht. Duft Nummer Fünf wird Figuier Eden sein, ein Feigling, der bereits bei Selfridges in den Staaten zu finden ist und folgende Ingredienzen beherbergt: (grüne) Feige, Bergamotte, Mandarine, rosa Pfeffer, Tee, Iris und Ambra.

„Giorgio Armani presents Figuier Eden, the new fragrance in the collection “Les Eaux” from Armani Privé: a real ode to nature. With their ingredients and precious bottles, ‘Les Eaux’ each illustrate the colorful emotions and fragrant scents of legendary gardens. A heritage of Mediterranean culture, the beneficial fig tree is deeply rooted in mythological and Biblical tales and legends. A symbol of wisdom associated with the goddess Athena, it grows alongside the olive tree at the heart of the Garden of Eden, offering the flavor of its fruit and the shade of its branches in this pure, calm and luminous space.  ‘Les Eaux’ are a tribute to history and nature.“ (Quelle: www.selfridges.com)

Darüber hinaus dürfen wir uns über eine neue Pfingstrose freuen: Peoneve von Penhaligon’s erscheint Mitte Juli bei Harvey Nichols, wo der Duft einen Monat exklusiv verkauft wird – hernach geht er in den internationalen Verkauf. Olivier Cresp hat Peoneve kreiert – die Noten werden mit Pfingstrose, Veilchenblätter, Jasmin, Rose, Vetiver, Cashmeran und Moschus angegeben.

Dabei werde ich es heute erst einmal bewenden lassen und wünsche Euch einen schönen Tag –

liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Neueste Kommentare

Ulrike Knöll Geschrieben von:

Meine Liebe gilt seit jeher dem Ästhetischen: Mir geht das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und immer auf der Suche nach dem – oder vielmehr: einem – neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse und meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.