5 Kommentare

  1. Bettina
    13.Jul 2011
    Antworten

    Ich war bei der Präsentation der Düfte in Rom und mir gefiel White auf anhieb. Für mich der „rundeste“ und auch für mich gefälligste Duft unter den Dreien. Und auch einer den ich an mir selber seh. Daher durfte auch gleich nach der Präsentation der Flacon mit nach Deutschland reisen:)
    Eine schöne Iris die für meine Begriffe nicht zu pudrig ist. Einen Hauch davon hat sie der ihr gut steht. Die vanillige Süße zum Ende hin ist auch ganz toll.

    Verdant ist für mich Gras nach einem warmen Sommerregen. Schön süßlich grün mit einer dezenten Ledernote auf meiner Haut. Für ein EdT sehr lang haltbar. Meines Wissens der einzige Duft aus der Serie in EdT Konzentration.

    Auburn war mir persönlich zu edgy und ich empfand ihn als „kantig“.

  2. Margot
    14.Jul 2011
    Antworten

    Liebe Uli,

    die „5“ spielt in diesem Jahr auch bei mir eine Rolle ( 🙁 )
    da werde ich bei Gelegenheit diese Tauer’s mal auf mich wirken lassen.

    LG, margot

  3. Ulrike
    14.Jul 2011
    Antworten

    Huhuu Ihr zwei,

    @ Bettina: Habe schon gehört dass White bei Dir einziehen durfte 😉
    Ich schließe mich an – ich denke auch, dass es der gefälligste von allen ist und mir persönlich gefällt er auch am besten.
    Liegt aber auch an der Kombination der Ingredienzen und daran, dass ich eben auch ein alter Irisfan bin 😉

    @ Margot – ich weiß 😉 Und finde nicht, dass das ein Grund für die „falschen Smileys“ ist 😉
    Lass mal wirken, vielleicht wird es ja bei Dir auch noch ne neue Iris? 😉

    Liebe Grüße,

    Ulrike.

  4. Bettina
    14.Jul 2011
    Antworten

    Hallo Uli,
    ich bin ja auch bekennender Irisfan von daher ist es ja auch kein Wunder das mir der White so gut gefällt. Schön find ich auch, daß er auf meiner Haut den Hauch von Puder entwickelt und keine Überdosierung. Ich werden den Auburn nochmal in Ruhe testen. Derzeit schiebe ich das Testen mitsamt der Probe immer von rechts nach links:) Irgendwie möchte ich nicht so richtig, ist aber dem Duft gegenüber nicht fair ihn nicht noch ein zweites Mal in Ruhe und ohne die Anwesenheit anderer Düfte und wildem Sprühen (wie nach der Präsentation) zu testen.

  5. Ulrike
    15.Jul 2011
    Antworten

    Ach ja Bettina, manchmal ist eben die Nase einfach satt oder gerade nicht für die des Probierens harrenden Düfte gemacht – und das hat dann mitnichten immer mit der Qualität derselben zu tun. Ich kenne das sehr gut. Bin gespannt ob es mit Auburn und Dir noch etwas wird 😉

    Liebe Grüße,

    die Uli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.