7 Kommentare

  1. Annette
    26.Jul 2011
    Antworten

    Hallo,

    das „Cannabis“ auf das ich soo neugierig war – habe ich bei der letzten Freitagsversloung gewonnen 🙂
    Vielen, vielen herzlichen Dank für all die Proben!!

    Natürlich sofort getestet:
    Toller Duft, bei mir scheint er aber ganz anders rauszukommen.

    Beim ersten Auftragen wie ganz frisch gemähter nasser Rasen, aber mit flirrenden Dazwischen-Spritzern von (mußte lange nachdenken): ja, Waldmeisterbrause. Frisch, leicht, leicht süßlich, dabei aber weder blumig noch gourmandig. Dann tut sich länger nichts, die grünen Töne verblassen (schade!) relativ schnell und es entwickelt sich langsam und sehr dezent ein sehr cleaner, skinniger Seifen-?/Babycremegeruch (hm, am ehesten wohl bebe). Ganz angenehm, sehr unspektakulär.
    Leider kann ich schlecht alle zwanzig Minuten „nachladen“, aber direkt nach dem Aufsprühen auf jeden Fall ein echter Gute-Laune-Macher!

    Liebe Grüße!

    Annette

  2. Annette
    26.Jul 2011
    Antworten

    PS: Sehe gerade erst bewußt, daß auch Du Mandeln konstatiert hast, dann liegt bebe-Creme ja gar nicht so daneben… 😉

  3. Ulrike
    26.Jul 2011
    Antworten

    Hallo liebe Annette,

    ja, in der Tat liegen wir da vermutlich nicht allzu weit von einander entfernt mit unseren Duftauffassungen 🙂
    Mir gefällt das verbotene Pflänzchen im Auftakt auch besser als in der Basis, ich bin aber auch kein ausgesprochener Fan von sauber-seifigen Düften und/oder pudrig-mandeligem Untergrund.
    Trotz allem – einen Test sind beide wert, finde ich.

    Liebe Grüße,

    Ulrike.

  4. Annette
    26.Jul 2011
    Antworten

    Hallo, liebe Uli,

    ha, ich werd’s testhalber mal auf Haare und/oder Klamotten sprühen – vielleicht geht die Seife dann weg *g*

    Liebe Grüße

    Annette

  5. Ulrike
    28.Jul 2011
    Antworten

    Huhuu liebe Annette,

    in die Haare sprühen liebe ich ja auch… Obgleich ich mir nicht sicher bin ob das so der Knaller ist für meine dünnen Fusseln 😉

    Liebe Grüße zurück –

    Uli.

  6. Annette
    23.Aug 2011
    Antworten

    Hallo, liebe Uli!
    Spät aber doch, der Erfahrungsberiecht (was für ein Tippfehler *g*- den laß ich jetzt mal so stehen): in den Haaren – unglaublich- h
    hält und hält und hält. Hätte ich nicht gedacht! (Und ich bin auch nur mit ein paar dünnen Schnittläuchern von Haaren gesegnet)

    Viele liebe Grüße!

    Annette

    • Ulrike
      26.Aug 2011
      Antworten

      Hallo liebe Annette,

      danke für den Nachzügler 😉
      Ja, das ist immer so eine Sache – in den Haaren oder auch gerne in Kleidung, bei mir immer wieder Schals, hält sich mancher Duft
      doch anders, besser! Besonders schlimm wird es allerdings, wenn es eine Melange aus verschiedenen Düften ist – die dann sehr gerne
      mal so göttlich riecht, sich aber nicht mehr genau identifizieren lässt 😉 Kennst Du das?

      Liebe Grüße zurück,

      Uli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.