Alle Jahre wieder… Beautyboardtreffen in Bruchsal

Sie scheinen mittlerweile zur festen Institution zu werden, die Beautyboardtreffen – Mini Sniffas in Bruchsal; die letzten beiden Treffen fanden am 7.5.08 und 24.11.08 statt. Bereits zum dritten Mal gab sich das Beautyboard in der AusLiebezumDuft-Niederlassung in der Bruchsaler Bahnhofstraße die Ehre, und das mit wachsendem Zulauf: Um die zwanzig „Beauties“ hatten diesmal den Weg dorthin gefunden, um sich gemeinsam duftend zu verlustieren.

Beauties beim Schnuppern

So ein Schnuppertag allerdings möchte wohlorganisiert sein und das war dieser seitens aller Beteiligten. Nachdem erfahrungsgemäß die letzten Treffen immer zu kurz waren, wurde allgemein der Wunsch vorherrschend, nach vollzogenem Nasenfeldzug den Tag abends gemeinsam ausklingen zu lassen. Daher hatten sich viele der Beauties im Ratskeller, einer kleinen Bruchsaler Pension, eingemietet. Unterschiedlichste Überlegungen bezüglich der Lokalität für das abendliche Zusammensein wurden angestrengt und man einigte sich nach einiger Diskussion. Mit Hilfe des Teams von Georg Wuchsa, das ebenfalls mit von der Partie sein wollte, wurde der Engel, ein gutbürgerliches Gasthaus mit tollem Biergarten, auserkoren.

Doch zuallererst galt es ja, sich schnuppernd durch den Tag zu bewegen – und das taten die Beauties auch: Ab halb zehn rückten die ersten Damen an und hielten fortan das Wuchsa-Team samt Chef auf Trab. Es wurde getestet und verglichen, entdeckt und wiederentdeckt, sich verliebt, gefachsimpelt – vor allem die neuen Parfums von Xerjoff, die Calé Fragranze d’Autore-Düfte, die Kollektion von Apothia Los Angeles, Parfums MDCI, Manuel Canovas und die Cire Trudon Kerzen standen im Mittelpunkt des Interesses.

Beauties beim Schnuppern

Jede gute Nase stößt jedoch irgendwann an ihre Grenze(n) und so stand auch diesmal wieder die Küche für Verschnauf- oder besser Verduftpausen nebst Verpflegung zur Verfügung: Erneut ausgestattet mit den vielgelobten Kuchen, die wir einer Angestellten und ihren phänomenalen Backkünsten zu verdanken hatten, einer reichhaltigen Käse- und Antipastiplatte samt dem mittlerweile berüchtigten Feigensenf sowie natürlich dem hochgelobten Haselnusskaffee, welcher in rauen Mengen floß.

bei Kaffee und Kuchen

Um halb sieben war es dann soweit; die letzten hatten ihre Einkäufe abgeschlossen und es ging so langsam in den Engel. Dort hatte man uns drei Tische im Biergarten reserviert, die auch mit über zwanzig Leuten bezogen wurden. Auf Wunsch einiger Beauties hin wurde auch eine extra Spargelkarte angeboten. Dieser wurde fleißig geordert, genauso wie die aus dem nahen Elsaß stammende Spezialität – Flammkuchen.

Leider war das Wetter alsbald nicht mehr hold und das sich ohnehin schon früher angekündigte Gewitter stellte sich samt Platzregen ein, worauf der Biergarten nicht mehr als idealer Aufenthaltsort anzusehen war. So zog die Gruppe um in die urig eingerichteten Gasträume des Engels, um dort die angefangenen Gespräche fortzusetzen und zu schlemmen, denn: Ein Dufttag macht hungrig!

Und durstig erst… Der badische Wein fand regen Zuspruch – wie man auf dem Board munkelte, auch noch bis spät in die Nacht hinein in den Zimmern des Ratskellers – und es wurde gelacht und gescherzt, über Gott und die Welt geplaudert; zum Beispiel darüber, wie ersterer eine Reformulierung von Shalimar überhaupt zulassen konnte. Insofern nicht weiter verwunderlich, daß sich die Runde erst um Mitternacht langsam auflöste. Die Betonung liegt hier auf „langsam“, denn die Ratskellerbastion scheint noch ein wenig länger aktiv gewesen zu sein…

Alles in allem ein sehr gelungener Tag und zum wiederholten Male eine schöne Möglichkeit, einmal unter Parfumfreunden und Duftverrückten ergo: Gleichgesinnten zu weilen. Außerdem ist es immer eine willkommene Gelegenheit des Austausches und natürlich auch perfekt, um endlich einmal im Real-Life die Gesichter und Menschen zu den Nicks und den Internetbekanntschaften kennenzulernen.

Beauties

Ein ganz dickes Dankeschön an alle Beteiligten und – auf ein Neues, oder?
Ich wäre auf jeden Fall sofort wieder dabei 🙂

Liebe Grüße,

Ulrike.

Neueste Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Ein Kommentar

  1. sunshine2009
    16.Mai 2009
    Antworten

    Mal wieder ein schöner Bericht liebe Uli von unserem Schnuppertag. Eing großes Danke an das Dufte Team Wuchsa für die super Organisation, die tolle Betreuung und einfach für alles. Vielen Dank.
    OT: Beim Kommentar hier wäre für mich eine dunkle Schrift schöner. Ich kann schwer erkennen was ich tippe. OT over
    Und sunshine2006 war leider schon belegt:(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.