Auf ein Neues… das Beautyboard erneut auf Schnuppertour in Bruchsal.

Der eine oder andere mag sich noch entsinnen können, denn Ende April war es bereits einmal soweit: Das Beautyboard.de oder vielmehr: Diverse Teilnehmer der Duftsektion gaben sich die Ehre. Sniffapalooza in Bruchsal war damals angesagt, ein bunter Haufen Frauen inmitten eines genauso bunten Haufens Düfte, fachsimpelnd, schwatzend, suchend, findend, lachend.

Ein wunderbarer Nachmittag (dessen Bericht hier nachzulesen ist) mit Speis und Trank sowie olfaktorischen Impressionen en masse. Und er zog Wellen. Auf dem Beautyboard häuften sich Berichte über das Treffen, Dufterfahrungen, Anekdoten – und es ward bald der Entschluß gefasst, daß das Treffen nach einer Wiederholung schrie.

Treffen Beautybord

Anberaumt wurde der 22. November, der im Vorfeld als günstiger Termin erschien: Das Weihnachtsgeschäft befindet sich Ende November noch nicht in der ganz heißen Phase, was dem AusLiebezumDuft-Team Zeit und Muße für die Beauties verschaffen würde sowie der einen oder anderen Beauty überhaupt die Möglichkeit des Kommens, darüberhinaus winkte für manche ein willkommenes zusätzliches Taschengeld in Form des Weihnachtsgeldes, das sich gar vorzüglich und am besten unverzüglich in Duftendes umsetzen lassen würde.

So schmiedete man schon Wochen vorher Pläne on Board, es zeigten sich mehr als anderthalb Dutzend Beauties willens zu erscheinen. Leider mehrten sich bereits im Vorfeld die Vorzeichen, daß das Wetter den lieben Beauties vermutlich weniger hold sein würde: Der Wintereinbruch kündigte sich an, just an und für dieses Wochenende, samt Minusgraden, Schnee und katastrophalen Straßenverhältnissen.

Treffen

Die Vorankündigung, die sich zugegebenermaßen als weniger schlimm als gedacht entpuppte, hinderte trotzdem mehr als ein Dutzend Beauties nicht daran, sich aufzumachen und gemeinsam das AusLiebezumDuft-Ladenlokal sowie dessen Personalräume zu bevölkern. Ab zehn Uhr trudelten sie ein, die Damen, und wurden gleich mit Namensschildchen ausgestattet: Boardname und realer Name, denn: Nicht alle kannten und kennen sich live. Buntgemischt auch diesmal waren alte Bekannte und neue Gesichter zu sehen, einige Beauties brachten auch Freundinnen mit, die sogleich als neue Boardmitglieder rekrutiert wurden.

Duft

So schnupperte man sich fröhlich und schnackend durch die heiligen Hallen: Es galt, das Sortiment zu erobern sowie neue Duftkollektionen kennenzulernen, allen voran Sinfonia di Note, by Mark Buxton, Six Scents, Linari, darüberhinaus die neuen Düfte von Acqua di Genova sowie Washington Tremlett zu testen und sich neuen Duftkerzen zu widmen wie den beiden Firmen DayNa Decker und Apothia sowie den neuen Sorten von Baobab.

Kosmetik

Alsbald zeigten sich erste Ermüdungserscheinungen, die eine oder andere Nase war zwischendurch überfordert von all den Eindrücken. Dafür stand Kaffee bereit, in zweierlei Form: Kräftige Bohnen für freie Nasen und gemahlener, zubereiter Kaffee in der Küche – nebst vielfältigster Nascherei: Diverse Kuchen, Nussecken und eine Käseplatte waren aufgebahrt, um den Hunger in den Duftpausen zu stillen. So sammelte sich auch in der Küche eine stetig wechselnde gemütliche Runde, plauschend und schnabulierend.

Beauty

Frisch gestärkt ging es bei den meisten hold weiter: Galt es doch, die eine oder andere Must-Try-Liste abzuarbeiten, die viele sich zu Hause gemacht hatten. Einige Wünsche kristallisierten sich heraus und sowohl Herr Wuchsa selbst, der tapfer gegen eine Erkältung ankämpfte, sowie sein Team standen mit Rat und Tat kompetent und herzlich zur Verfügung, Beauty beriet Beauty, und so sammelten sich doch einige Käufe – langersehnte Herzenswünsche oder auch neu entflammte Lieben. Darüberhinaus wartete für jede Beauty auch noch ein Goodiebag, das aufgrund der Befüllung auch schon ein wenig vorweihnachtlich-bescherungsmäßig anmutete.

Beautyboard

So vergnüglich der Nachmittag war, so schnell war er leider auch wieder vorbei: Die Zeit verging wie im Fluge und die eine oder andere Beauty entdeckte gegen vier, halb fünf wehmütig, daß für sie die Zeit aufgrund fixer Bahnverbindungen schon abgelaufen war. Gegen fünf, sechs war dann auch allgemeine Aufbruchsstimmung angesagt und die Runde löste sich allmählich auf…

Kosmetik

… nicht ohne sich, keinen halben Tag später, auf dem Beautyboard wieder zu versammeln und den Daheimgebliebenen über ihre Raubzüge und olfaktorischen Abenteuer Bericht zu erstatten. Der Tag war mal wieder ein voller Erfolg – und sicherlich nicht das letzte Treffen dieser Art 😉

Treffen

Ein Dank an dieser Stelle nochmals an alle Beteiligten!

Viele liebe Grüße,

Ulrike.

Neue Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

4 Kommentare

  1. Bettina
    24.Nov 2008
    Antworten

    Ein sehr schöner Bericht, der ganz toll den Tag beschreibt.
    An dieser Stelle ein großes Danke schön an Herrn Wuchsa mitsamt dem Duftem Team für die überaus herzliche Aufnahme an diesem Tag. Ein rundum toller Tag, gefüllt mit Düften, Plaudereien, tollen Leckereien (ganz besonders der Mandel-Apfelkuchen) in einer wirklich schönen Wohlfühlatmosphäre.
    Das ruft doch förmlich nach einer Wiederholung in 2009.
    Vielen Dank für diesen schönen Tag.

  2. Anke M.
    25.Nov 2008
    Antworten

    Ein sehr schöner Bericht 🙂 Auch ich möchte mich hiermit nochmals bei Herrn Wuchsa und seinem Team für diesen schönen Tag bedanken. Es war Klasse :-). Ich freue mich schon auf ein weiteres Treffen im nächsten Jahr.

  3. Anonymous
    25.Nov 2008
    Antworten

    Der Bericht trifft alles auf den Punkt, danke Ulli ! Ich möchte mich hier auch nochmal bei Georg Wuchsa und seinem Team bedanken für Ihre unendliche Grosszügigkeit und Gelassenheit, die uns bereits zum zweiten Mal ermöglicht hat, sich durch dieses wunderbare Duftsortiment zu schnuppern. Begleitet von anfänglich grossem Herzklopfen war es wieder ein unvergleichbar sinnliches Erlebnis ! Danke auch für den Raum und die Möglichkeit, sich mit anderen leidenschaftlichen ParfumliebhaberInnen zu treffen.

    Liebe Grüsse
    Safran

  4. Blanche
    25.Nov 2008
    Antworten

    Vielen Dank liebe Uli für diesen anschaulichen Bericht.

    Man könnte beinahe meinen, dabei gewesen zu sein und hofft auf das nächste Treffen, an dem man dann hoffentlich auch real teilnehmen kann.

    Auch die schönen Fotos vermitteln einen eindrücklichen Blick in das Innenleben des märchenhaften Parfum-Ladens in Bruchsal und auf eure andächtige Runde, die sich schnüffelnd hinter die Regale und Flaschen macht 🙂

    Lieber Gruss,
    Blanche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.