Essen und Düfte …

… haben etliche Dinge gemein – ein Grund, weshalb ich diesen doch recht interessanten und amüsanten Artikel mit Euch teilen möchte, ein Interview mit unserem schwäbischen Sternekoch Vincent Klenk von der Wilhelmshöhe:

„Die Kennzeichnungspflicht für Allergene ist kompletter Unfug!“ – Eier, Erdnüsse, Fisch, Getreide, Krebstiere, Lupinen, Milch, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf, Sesam, Sojabohnen und Weichtiere sind die wichtigsten Lebensmittel, die von der neuesten Allergen-Kennzeichnungsverordnung in den Rang kulinarischen Gefahrguts erhoben werden. Wirte sind angehalten, Stoffe aus diesen Lebensmitteln in ihrem Angebot zu identifizieren und auf der Speisekarte darauf hinzuweisen. Vincent Klink von der Stuttgarter Wielandshöhe hat Allergikern daraufhin Hausverbot erteilt. Ein Gespräch.“

Wir hatten das Thema Allergien ja auch schon häufiger hier im Blog, da es auch Düfte betrifft. Und bei allem ehrlichen Verständnis für Allergiker und Allergien bin ich auch der Ansicht, dass es mehr Firmen geben sollte, die ihre Klassiker anstatt sie vom Markt zu nehmen eben als „nicht für den Gebrauch auf der Haut vorgesehen“ etikettieren sollten. Überhaupt fände ich eine Deklaration hier sinnvoller als ein generelles Verbot bzw. eine Einschränkung bestimmter Ingredienzen – es sind ja mittlerweile etliche, vor allem natürliche Essenzen davon betroffen, Eichenmoos, diverse Zitrusfrüchte und Blumen …

Wie steht Ihr denn dazu? Und: Habt Ihr Allergien?

Liebe Grüße,

Eure Ulrike

Neue Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.