5 Kommentare

  1. GefĂ€llt mir sehr gut. Als hĂ€tte man einen der Milch-DĂŒfte von Chabaud etwas herber ausfallen lassen. Nicht zu sĂŒĂŸ! 🙂

  2. Barbara V.
    9.Jan 2017
    Antworten

    Liebe Uli
    Salt Caramel… Ein Tropfen auf meinem Handgelenk und schon war ich auf dem Weg ins Badezimmer, um den Duft sofort wegzuschrubben. Diesen Duft ĂŒberlasse ich dir sehr, sehr gerne ;o) Ich liebe Karamell, aber diese Mischung war gar nichts fĂŒr mein NĂ€schen. Was aber gar nicht schlimm ist, wenn nicht jede Probe zum Kaufkandidaten wird :o)
    Liebe GrĂŒsse,
    Barbara

  3. Ulrike Knöll
    Ulrike Knöll
    20.Jan 2017
    Antworten

    Huhuu liebe Barbara,

    Abschrubber, wirklich? Kann ich mir nur sehr schwer vorstellen – was genau hat Dir denn so missfallen? Das rauchige Element?
    Ansonsten – vollkommen richtig, wenn jede Probe zum Kauf werden wĂŒrden, könnte ich mein Gehalt auch gleich in Naturalien auszahlen lassen 😉

    Viele liebe GrĂŒĂŸe,

    Uli

  4. Barbara
    25.Jan 2017
    Antworten

    Liebe Uli
    Doch, doch, Abschrubber! Mich ĂŒberrollte eine Woge von Popcornduft kombiniert mit einer SĂŒsse, die so gar nicht mein Geschmack war. Danach war ich schon auf dem Weg ins Bad :o)
    Liebe GrĂŒsse, Barbara

  5. Ulrike Knöll
    Ulrike Knöll
    26.Jan 2017
    Antworten

    Puuuh, PopcornsĂŒĂŸe? Das hört sich gruselig an, wĂ€re auch nicht meins – hat er aber auf meiner Haut so gar nicht gezeigt, auch Harmens HĂ€utchen hat sich da anders verhalten. Mal wieder ein Fall von Hautchemie – es zeigt sich mal wieder, wie wichtig es sein kann, DĂŒfte vorher zu testen, bevor man mit einem Blindkauf auf die Nase fĂ€llt, im wahrsten Sinne des Wortes 😉

    Viele liebe GrĂŒĂŸe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.