10 Kommentare

  1. 20.Sep 2013
    Antworten

    Upsssssss… da ist mir doch der böse, böse FInger abgerutscht – mitten hinein ins Bestellfeld, na sowas aber auch! ;-))

    Seeeeeehr gespannte Grüße
    Evelyn

  2. Waltraud Seemann
    20.Sep 2013
    Antworten

    Ich habe es mir schon mal gemerkt, den „Wunsch“!
    Ich habe mir das Video angeschaut. Gut, also auch dieses Englisch verstehe ich noch gut nebst Parfümbegriffen.
    Aber auch das Wort arabisch von links nach rechts geschrieben: Rachba, wobei das ‚ch‘ sehr im Rachen gefaucht werden muss, sieht man an dem Punkt drüber. Und es ist eine „Sie“ kann man am Ende sehen. Eigentlich müsste es Rachbaatun heißen. Aber man spricht das nicht, das wissen die beim Sprechen. Habe ich noch nie bei einem arabischen Parfümnamen mit weiblicher Endung gesehen.Ich habe es sogar von hinten nach vorn im Wörterbuch gefunden: Wunsch. Wunsch ist weiblich im Arabischen. Aber es sind 20 Jahre her, seit ich etwas Arabisch lernte. Was man alles noch nach so langer Zeit zusammenbringt, ts!
    Schönes Wochenende, Waltraud

  3. Ulrike
    20.Sep 2013
    Antworten

    Uiiuiiiuiii, der pööhse Finger 😀 😉
    Ich bin mir sicher, bei dem Preis machste nichts kaputt 🙂

    Erzähl mal, wenn er da ist!

    Viele liebe Grüße,

    Uli.

  4. Ulrike
    20.Sep 2013
    Antworten

    Respekt, Waltraud! Arabisch – in welchem Zusammenhang hast Du Dich daran versucht?

  5. 23.Sep 2013
    Antworten

    Schlimm genug, dass selbst ich mich hier noch anfixen lasse…! 😉

    Ich werde berichten, aber klar doch! 🙂

    Da fällt mir ein – auch so ein Geheim-Tipp, den man zumindest kennen, noch besser haben sollte: Soir de Marrakech von Les Parfums du Soleil. Direkt aus Marrakesch und zumindest im letzten Jahr noch wahnsinnig kompliziert und nur über Umwege (Parfumo-Personal-Shopper) zu bekommen. Lohnt aber den Aufwand, denn das ist tatsächlich auch ein grandioses Schätzchen!

    Liebe Grüße
    Evelyn

  6. Waltraud Seemann
    23.Sep 2013
    Antworten

    Liebe Ulrike, meine 1. Passion ist Belcanto. 2. Pferde und 3. für wunderbare 5 Jahre nach dem Abschied von den Pferden: Arabischer Tanz, gelehrt von einer ägyptischen Koptin mit viel modernem ins ballettige gehendem Tanz, Witz, Akrobatik und sehr viel Körperbeherrschung, Ethik. Zu unserem Feten durfte kein Mann, wenn überhaupt, ohne die Begleitung einer Frau…Wochenendworkshops gehalten von Männern, Arabern die in Paris an der Oper etc. Tänzer waren. Das Abgefahrendse war ein Schleiertanzkurs (ist lustig, wenn man das nicht kann, fällt man leicht auf „Schnauze“ verheddert sich mit den Armen und den Haaren, die reinste Lachnummer, haben wir auch als Show „getanzt“ sowas), gehalten von einem ehemaligen Tänzer, 60 Jahre, „Tonsur“, Bauch im braunen Gymnasikanzug und einen Schleier changierend von Braun zu Sonnengelb, Chiffon mit dünnen Goldmünzen. Sehr anmutig schwebte er uns mit dem Schleier vor, wie man das zierlich und doch kraftvoll schwingt so ein Tuch:-D Aber es war anstrengend: 1 kg abgenommen das Wochenende, immer rauf und runter die Turnhalle. Und da wollte ich auch gerne etwas von der Sprache und der Schrift lernen: Habibi hin und Habibi her und so weiter. Da ich die Zeit solo war, war ich sehr fleißig abends. Das sitzt. Das ging mir viel leichter ein als jetzt das Japanische.
    Nach allem und vor allem dem 11. Sept. habe ich eine ambivalente Einstellung zu dieser Kultur. Und kein Bedürfnis mehr nach Vertiefung. Der arabische Tanz hier in Ostdeutschland erfüllt nicht die ethischen Grundsätze und die Qualitätsansprüche aus den Kursen damals, hier ist es billig und prostituierend, sehr ordinär. Wer sich so zeigte in Zeitungen wie die Frauen das hier machen wurde, aus Magdas Kursen ausgeschlossen. Und nun bin ich zu alt, das ist nicht mehr so liebreizend.
    Was man alles so macht im Leben…., Liebe Grüße, Waltraud

  7. Jutta L.
    25.Sep 2013
    Antworten

    Vielen Dank für den schönen Tip, liebe Uli! Ich konnte natürlich auch nicht widerstehen und dachte, wenn er mir auf der Haut nicht gefällt, ist es vielleicht noch ein geeigneter Raumduft. Jetzt bin ich doppelt begeistert, zum einen kam er schon nach 4 Tagen aus Bahrain hier an und zum anderen finde ich ihn wirklich toll! Du hast absolut nicht zuviel versprochen, auf meiner Haut riecht er wie warme, leichte Decke aus rauchiger Vanille mit feinen Gewürzen.

    Lieben Gruss
    Jutta L.

  8. 25.Sep 2013
    Antworten

    Boah, Jutta! Er kam echt schon bei Dir an??? Wow!

    Hast Du am selben Tag wie ich bestellt?
    War er im normalen Briefkasten oder als Päckchen unterwegs?
    Dann muss ich heute doch noch schnell in die Stadt zu unserem Postfach fahren. :-))

    Bin sooooo gespannt, jetzt noch mehr! 🙂

    Herzlicher Gruß
    Evelyn

  9. Ulrike
    24.Okt 2013
    Antworten

    Huhuu liebe Waltraud,

    was man so alles macht im Leben… – was DU so alles gemacht hast, ich staune immer wieder! Danke für die Teilhabe an Deinem Leben!

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

  10. Ulrike
    24.Okt 2013
    Antworten

    @ Jutta:
    Das freut mich sehr, dass Du ihn magst 🙂
    Und für DEN Preis, gell?!

    @ Evelyn:
    Mittlerweile müsste er schon längst da sein, oder?
    Wie findest Du ihn denn?

    Viele liebe Grüße,

    Uli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.