5 Kommentare

  1. Margot
    21.Sep 2016
    Antworten

    Hallo Uli,
    kannst den Lesern ruhig sagen, dass Dein Spar-Gen beim Anblick diverser Handtaschen im wahrsten Sinne des Wortes den Geist aufgegeben hat ;D
    LG, Margot

  2. Dorothea
    21.Sep 2016
    Antworten

    Spar-Gen? So was gibt’s tatsächlich? ;D

  3. Katharina Wenndorff
    26.Sep 2016
    Antworten

    Oh ja, da hätte ich auch alle guten Spar-Vorsätze über den Haufen geworfen….
    Sowohl was die Düfte angeht, als auch die Tees und die Kerzen.
    Ich kann die Sachen bis hierher riechen.

    Von Acqua di Colonia stammt ja einer meiner Lieblingsdüfte – Melograno, der Granatapfelduft. Zwar habe ich in Jo Malones „Pomegranate Noir“ einen mindestens ebenso schönen Duft gefunden. Aber den ursprünglichen Düften bleibt man halt doch irgendwie treu, nein?

    Jedenfalls ein sehr schöner Reisebericht. Bis auf die Begegnung mit den Giftmücken war das bestimmt ein tolles Erlebnis. Danke für die tollen Einblicke.

    Gruß Katharina

  4. Ulrike Knöll
    Ulrike Knöll
    29.Sep 2016
    Antworten

    Jaja, das Spar-Gen … nein, es funktioniert bei mir nicht besonders gut, das ist schon richtig. Aber es hätte noch viel schlimmer kommen können, ich war vergleichsweise wirklich brav 😉

    Stimmt Kathi, bei Dir war es dieser Granatapfel! Ich mag ihn ja auch, aber mir hat Jo Malones Pomegranate Noir das Herz gestohlen, bis irgendwann mal einer kommt, der mir noch einen schöneren Granatapfel macht 😉

    Danke für die „Blumen“, es gibt noch mehr Messe dieser Tage, ich hoffe, Ihr habt Spaß daran!

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike

  5. Katharina Wenndorff
    29.Sep 2016
    Antworten

    Ja, wenn du mal einen noch schöneren Granatapfel findest, sag bescheid!
    Wobei ich sagen muß, daß ich bei diesen beiden Granatäpfeln nicht Granatapfel rieche, sondern… Rindenmulch. Ein wenig süßlich-stechend-beißend, aber doch sehr gut.
    Genau wie ich bei den meisten Rosendüften eher Pferdeäpfel rieche. ????
    Mag ich aber auch sehr gern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.