3 Kommentare

  1. Dorothea
    12.Mai 2016
    Antworten

    Ariel-Girl“ hihi, das bin ich dann wohl auch! Ich habe mich sofort in den Duft verliebt, eine Vollgröße wird bald fällig sein. Ein wunderschöner Vintage-Duft, der sehr gut zu meinem letzten Neuzugang Shangri La passt, wie ich finde. Endlich tut sich etwas bei den Naturdüften, es ist schon der dritte, der mich in letzter Zeit überzeugt hat 🙂
    Bin sehr gespannt auf die nächsten Sammarco-Rezensionen!

  2. Waltraud S.
    12.Mai 2016
    Antworten

    Noch nie habe ich einen Gedanken daran verschwendet, ob Du Testflakons geschenkt bekommst oder nur Proben. Dass Du vielleicht an Abfüllungen leichter kommst als wir, die wir bestellen müssen, finde ich normal. Und selbst wenn Du wirklich viele Tester und Minis, großzügige Abfüllungen und Proben bekommen würdest, wäre mit das egal, bzw. ich würde es Dir von Herzen gönnen. Mit irgendetwas musst Du doch die Düfte zum Rezensieren testen. LG, Waltraud

  3. Ulrike Knöll
    Ulrike Knöll
    8.Jun 2016
    Antworten

    Huhuu Ihr Lieben,

    jaaa, als alte Parfumista würde ich mich in der Tat manchmal freuen, wenn ich hin und wieder mal Full Bottles bekommen würde. Ist aber wirklich eher selten der Fall. Aber – ich frage auch nur in wirklichen Ausnahmefällen dezidiert nach, die gute Erziehung eben 😉

    Zu Sammarco: Ariel ist toll – genauso wie die restliche Kollektion. Man sollte sich wirklich die Mühe geben, hier bewusst zu schnuppern: Ariel und Ego beispielsweise wären als Düfte mit an Sicherheit grenzender Möglichkeit nicht machbar, wenn Sammarco mit einem Vertrieb arbeiten würde. Warum? Weil die Rezeptur extrem teuer ist. Ein dazwischengeschalteter Vertrieb würde es unmöglich machen, überhaupt etwas mit den Düften zu verdienen bzw. wäre vermutlich ein Verlustgeschäft (ich meine das tatsächlich so, glaubt mir das, es ist nicht übertrieben). Ariel und Ego enthalten einige wirklich sauteure Ingredienzen in einer mehr als großzügigen Portion – das gibt es so wirklich nur seeehr seehr selten auf dem Markt!

    Viele liebe Grüße,

    Eure Ulrike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.