Den Verein Haarfee …

… hier vorzustellen, zumindest einmal darauf aufmerksam zu machen, ist mir schon lange ein Anliegen.

Viele von Euch kennen Ihn vielleicht schon, andere noch nicht – ich finde die Idee, die dahintersteckt, so überzeugend und gut, dass ich mir wünsche, dass das Anliegen des Wiener Vereins Haarfee noch mehr Öffentlichkeit erfahren sollte.

Ich zitiere von der Webseite des Vereins:

Verein Haarfee ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die Kindern hilft, die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben.

Nach dem Verlust der eigenen Haare in Folge einer Chemotherapie, schweren Verbrennungen oder der Krankheit Alopecia Areata verlieren die Kinder auch ihr Selbstwertgefühl. Oft werden sie von Gleichaltrigen gehänselt und sogar ausgegrenzt. Ein „normales“ Leben rückt in immer weitere Ferne. Um ihnen einen natürlichen und realistischen Look zurückzugeben, brauchen die Kinder maßgeschneiderte Echthaarperücken, die perfekt sitzen.

Diese Perücken sind in der Realität meistens nicht leistbar, da jede Perücke rund Euro 1500,- bis 3000,- kostet, von den Krankenkassen im Maximalfall jedoch nur Euro 380,- übernommen werden.

Somit muss meist auf billige Kunsthaarperücken zurückgegriffen werden, die unangenehm zu tragen sind, immer als Perücke und somit als Fremdkörper erkennbar bleiben und beispielsweise nach einer Chemotherapie zu Hautirritationen führen können.

Mit der Spende eines Haarzopfs in der Länge von mindestens 25cm oder einer Geldspende können sie diesen Kindern helfen und ihnen ein besseres Lebensgefühl zurückgeben.

Haarfee HD from Clemens Bauer on Vimeo.

Ich habe mir selbst meine hüftlangen Haare vor einigen Jahren abschneiden lassen, da sich mein Zopf aufgrund von temporärem Haarausfall sehr ausdünnte. Als ich von dieser wundervollen Idee las, habe ich mein bescheidenes Restchen Haupthaar sofort gespendet.

Vielleicht trennt sich ja jemand von Euch nach Jahren von Haarlänge? Oder weiß jemand, der das vorhat? Warum diese dann nicht spenden und etwas Gutes damit bewirken? Im übrigen gibt es bereits Kooperationen mit Friseuren, die die neue Frisur günstiger oder sogar umsonst machen, wenn das Haar gespendet wird.

Der Verein hat außer der Webseite auch noch eine sehr gut besuchte Facebook-Seite.

Schaut doch mal rein – und verbreitet es gerne weiter!

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Neue Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.