4 Kommentare

  1. Barbara
    17.Sep 2013
    Antworten

    Bei Osmanthus kam ich schon ins Sabbern, aber Hardcore-FSK-18-Variante? Hui, da probiere ich es zuerst mit der „light“ Version von Bois 1920 Sensual Tuberose, die bei meinen neusten Abfüllungen dabei ist. Die Tuberose für „Anfänger“ sozusagen.

    Und melde mich dann in etwa 10 Jahren nochmals wie mir Tubérose Amour gefällt. 😉

  2. Christiane
    17.Sep 2013
    Antworten

    Ich glaub‘ auch, dafür bin ich zu schwach 🙂
    Den Pressetext fand ich übrigens fürchterlich – alle Klischees bedient. „Glamouröser Orient“ – ernsthaft? Klar ist das Taj Mahal wundervoll – aber bei Orient fallen mir auch andere Bilder ein … Syrien, die Straßen von Kalkutta usw.

  3. Waltraud Seemann
    18.Sep 2013
    Antworten

    Tuberose? Ich muss den (jeden) Duft auf meiner Haut ausprobieren. Es gibt Tuberosenduft wie DoSon der für mich ganz wundervoll duftet. Unbeschreiblich schön hüllt mich die Tuberose dann ein. Bei anderen kommt nach ganz kurzer Zeit bis längerer Zeit sowas auf wie der Geruch von Spüllappen die müffeln, weil sie in den Müll oder die Waschmaschine gehören. Also entweder oder. In Tubereuse Amour ist dann noch Osmanthus und den liebe ich. Also auf die Wunschliste.

  4. Ulrike
    20.Sep 2013
    Antworten

    Ja, die Tuberose ist ein recht wandelbares Teilchen… Aber diese hier, ich würde sie in der Tat als ein mittelschweres Kaliber bezeichnen. Ich finde sie toll, denke aber, dass jemand, der sich an das Thema heranarbeitet, vielleicht eher mit einer leichten Tuberose wie der von L’Artisan Parfumeur (Nuit de Tubéreuse) oder mit einer Gardenie (z.B. der schöne Gardenia Pétale von VC&A) besser bedient sein dürfte. Hier muss man Weißblüher wirklich schon mögen und Tuberose ganz im Speziellen. Der Auftakt ist – heftig. Bin sehr gespannt, wer testet und wie der Duft ankommt, berichtet mal!

    @ Christiane: Ja, die Texte… Mir schläft mittlerweile, ganz ehrlich, bei so manchem auch das Gesicht ein. Ich lese es ja ständig und ich kann viele Floskeln und typischen Bilder einfach nicht mehr hören. Zumal, wie Du ja weißt als regelmäßige Leserin: Tuberose ist bei mir Baudelaire und Frankreich und nicht Orient 😉

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.