Ein Kommentar

  1. Harmen
    7.Aug 2012
    Antworten

    Hallo zusammen,

    habe mir gerade mal „Gershwin“ unter den Rüssel gehalten, weil ich neugierig war. Vor allem auf meiner Haut kommen die holzigen Noten und vor allem die Weihrauchnoten ordentlich durch – nach einem zitrischen Auftakt. Durch die gewürzigen Noten hätte mich auch Patchouli als Zutat nicht verwundert. Auf der Haut bei mir also ein hölzernes Weihrauchspektakel, auf dem Duftstreifen ausgewogener. Nicht schlecht, meine Lieben, Freunde des gediegenen Weihrauchs sollte der Duft gefallen, mir drängt sich allerdings eine starke Öko-Assoziation auf – vielleicht weil es sich um rein natürliche Ingredienzen handelt? Was meint Ihr?

    Liebe Grüße
    Harmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.