Alle guten Dinge sind… manchmal auch vier oder mehr.

Das letzte Mal sprach ich schon davon, daß sie zur festen Institution werden könnten – das sind sie jetzt zweifelsohne, die Treffen der Boardlerinnen des Beautyboards.

Bereits zum vierten Mal reisten die Damen aus allerlei Himmelsrichtungen an, um gemeinsam neue Dufthorizonte zu beschreiten: Der letzte Samstag, der 31.10. und somit Halloween, war das anvisierte Datum – von langer Hand bereits Monate vorher am Board geplant.

Man kennt sich – vom Board und dank der vorherigen Treffen auch mittlerweile privat. Das lockert nicht nur den Umgang ungemein auf, sondern vertieft auch bereits vorhandene Kontakte und Boardfreundschaften.

So ist es sicherlich nicht weiter verwunderlich, daß ein Teil der Duftfraktion eine Art Kurzurlaub aus dem Treffen machte und der Einfachheit halber bereits Freitag Abend anreiste, an dem man schon vorab das AusLiebezumDuft-Ladengeschäft in der Bruchsaler Bahnhofstraße enterte. Gemütlich ließ man dann wohl den Abend gemeinsam bei einem Essen ausklingen, frühzeitig, um am nächsten morgen fit für neue Abenteuer olfaktorischer Natur zu sein.

Meinereiner reiste erst am Samstag an. Und bei meinem Eintreffen gegen 11 Uhr war ein Großteil der Mannschaft schon emsig arbeitsbienengleich am Schnüffeln. Wenn wundert es, kennen sich doch die meisten schon recht gut aus im Geschäft, die allererste Aufregung ob der vielen vielen Düfte ist verflogen, man arbeitet kontinuierlich und organisiert die wohlvorbereiteten Listen mit den Test-To-Do’s ab.

Im Mittelpunkt standen auch diesmal wieder die neuesten Schmankerl, allen voran die Six Scents, die neuen Comme des Garçons-Düfte Daphne und Artek, Washington Tremletts Clove Absolute sowie Linaris neuer Weihnachtsduft Natale und die neuen Hype Noses Kerzen mit dem Knisterdocht. Von Humiecki & Graefs Clemency, der demnächst erscheint, war ebenfalls ein heißumkämpftes Vorab-Pröbchen da. Nur der brandneue Calamity J von Juliette has a Gun hatte es leider wider Erwarten nicht mehr rechtzeitig ins Geschäft geschafft. Dafür gab es aber auch jede Menge „alte“ Düfte zu erkunden.

Es wurde geschnuppert wie eh und je, ausgetauscht, gefachsimpelt und geplaudert und zwischendurch durfte wie immer Stärkung nicht fehlen. Gab die Nase auf, wurde zwischendurch für den Magen gesorgt: In altbewährter Tradition mit selbstgemachten Kuchen und frisch gebrühtem Kaffee (samt Bohnen zum Durchlüften für die gestressten Näschen) sowie der obligatorischen Käseplatte inklusive des inzwischen schon legendären Feigensenfs.

Der Tag verging auch diesmal wie im Fluge und es rückte der Abend an, den wir diesmal nicht im rustikal-bürgerlichen Engel verbrachten, sondern beim Italiener um die Ecke. Dieser hatte es in sich, die meisten Beauties kamen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: Gratinierte Jacobsmuscheln, hausgemachte Nudeln, passend zur Jahreszeit Kürbisgnocchis und Wildschweintortellonis wurden kredenzt – ein wahrer Genuß. So hielt sich die Runde auch noch eine ganze Weile, bis nach Mitternacht der letzte harte Kern aufbrach, bevor er von den Kellnern aus dem Restaurant getragen wurde 😉

Eine runde und rundum gelungene Angelegenheit war es wieder. Und, wie ich feststellen mußte: Je besser man sich kennt, desto netter und entspannter wird es auch, es herrschte eine echte Wohlfühlatmosphäre vor wie unter guten Freunden – das haben wohl, wie die Kommentare auf dem Beautyboard bereits verrieten, auch andere Beauties so empfunden.

Ich kann mich an dieser Stelle nur bedanken: Bei all den lieben Beauties, die gekommen sind und über deren Wiedersehen ich mich sehr gefreut habe – für Ihren Besuch und für die wunderbare Erfahrung, daß man so viele Gleichgesinnte und tolle Menschen im Internet treffen und kennenlernen kann. Bei meinem Chef und seinem Team für den schönen Nachmittag in dieser Runde mit dem grandiosen Catering – und all dem Engagement und Herzblut, das da dahintersteckt 🙂

Viele liebe Grüße an alle, auch an die, die dieses Mal Zuhause geblieben sind –
in sicherer Erwartung sage ich: Auf ein Neues!
… und freue mich schon auf das nächste Mal.

Eure Ulrike.

P.S.: Hier kann man die Berichte zu den früheren Beautyboardtreffen nachlesen:

07.05.08 –  24.11.08 –  09.05.09

Neueste Kommentare

Geschrieben von:

Meine Liebe galt schon seit je her dem Ästhetischen: So geht mir das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und seitdem immer auf der Suche nach dem oder vielmehr: einem neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse, meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.