Aus Liebe zum Duft Shop Duft Tagebuch

Iris, Tuberosen und Gentlemen …

Geschrieben in Duft am 21.08.2014

beschäftigen uns heute: Le Galion ist Thema, genauso wie gestern und morgen.

legalion222Zuallererst ist 222 an der Reihe, ein Duft, der auf einem Zufallsfund in den Archiven beruht: Irgendwann zwischen 1930 und 1935 muss er wohl entstanden sein, zumindest – die Idee zum Duft. Denn in Serie gegangen ist er wohl nie – bis jetzt. Man hatte ihn wohl vergessen, und das ganz zu Unrecht. Aber alles der Reihe nach, hier zuerst die Ingredienzen: Kopfnote: Veilchen, Kaschmirholz; Herznote: Myrrhe, Styraxharz, Lavendel, Weißer Moschus; Basisnote: Eichenmoos, Sandelholz, Vanille, Leder.

222, jenes Schubladenkind, könnte mein persönlicher Favorit der Kollektion werden: Dieses Veilchen ist einfach nur himmlich – und ich kann es mir sowohl an Frauen als auch an Männern vorstellen. Ein erdig-pudrig, samtig-feuchtes Veilchen in Kombination mit würzig-warmen, harzgesüßten Hölzern. Ein Hauch Lavendel, krautig und seriös, untermalt von köstlich-cremiger Vanille und kontrastiert von einem Hauch Wildleder. Veilchen, Leder und Harze – damit trifft 222 einen Ton, der in letzter Zeit en vogue ist. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie man nicht schon früher darauf kommen konnte, Veilchen in moderne Duftgewandung zu kleiden. 222, jener skinnige, ist absolut zeitgemäß – es stellt sich mir hierbei also die Frage, inwieweit an der Originalrezeptur geschraubt wurde oder ob der Duft seinem Naturell nach damals schon solch eine Aussage hatte. In diesem Falle wäre er seiner Zeit sicherlich voraus.

Mit einem für Männlein wie Weiblein tauglichen Duft anzufangen, ist immer gut – jetzt widmen wir uns aber erst einmal den Blümelein des Hauses Le Galion, der Tuberose und der Iris.

Iris macht den Anfang:

“Im Jahre 1937 zog der Mode-Designer Cristóbal Balenciaga nach Paris. Im selben Jahr präsentierte Jacques Fath seine erste Kollektion der Öffentlichkeit und das erste „carré Hermès“ wurde gezeigt. Die Frauenzeitschrift Marie Claire wurde erstmals veröffentlicht. Die französische Schauspielerin Arletty und Ginger Rogers wurden zu Botschafterinnen der Schönheit. Amelia Earhart flog alleine um die Welt und verschwand dann auf mysteriöse Weise über dem Pazifik. Das Palais du Trocadéro wurde für die Weltausstellung in Paris erbaut. In diesem Jahr veröffentlichte Paul Vacher seinen ersten solifloralen Duft – „Iris“.”

Iris soll eine Hommage an die Zeit des Art-Déco sein und eine Ode an jene Königin der Blüten. Das Parfum soll “französischen Chic mit natürlicher Eleganz verbinden” und versucht dies mit: Kopfnote: Bergamotte, Zitrone, Mimose, Ambrette; Herznote: Iris, Lilie, Rose, Galbanum; Basisnote: Atlas-Zedernholz, Ambra, Moschus.

Ich könnte mich jetzt hier über die einzelnen Ingredienzen, ihr Zusammenspiel auslassen – Iris ist aber genau solch ein Duft, bei dem ich dies nicht machen möchte. Er ist mehr Aura als Parfum, funktioniert als Ganzes, und das ausnehmend gut. Iris ist schlicht – herrlich. Es gibt viele Irisdüfte und darunter viele gute und schöne – meine Lieblinge sind definitiv Malles Iris Poudre, jene olfaktorische Version eines Kaschmir-Seiden-Kleides, Iris Pallida von L’Artisan Parfumeur, jene kühl-ledrige Majestät und Heeleys Iris de Nuit, jene moderne Erhabene.

Kosaciec bialy Iris palladia palladia.jpg
Kosaciec bialy Iris palladia palladia“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Le Galions Iris schafft es spielend in meine Favoriten: Seidig-weich, sehr skinnig und cremig (anstatt pudrig zu sein) umhüllt sie meine Haut mit ihrem kostbaren Duft. Zarte Zitrussprenkler schaffen ambivalente Komplexität, Galbanum stiftet herb-grüne Anleihen und Lilie und Rose vertiefen subtil und ohne sich in den Vordergrund zu drängen den blumigen Charakter, den Iris nicht unbedingt immer haben muss. Was für ein wundervoller Duft!

Tubéreuse, ist unsere Nummer Drei: 1937 kreiert, folgte Vacher mit diesem Duft seiner Passion für Soliflors. Und wagt sich damit natürlich gleich an einen echten Kracher: Tuberose, die Femme Fatale der Blüten, jene Männerfresserin. Aber ist sie das auch wirklich in der Interpretation von Le Galion? Bei einem ersten Blick auf die Ingredienzen hege ich Zweifel – und freue mich noch ein bisschen mehr auf den Test: Kopfnote: Mandarine, Galbanum, Rosa Pfeffer, Birne; Herznote: Tuberose, Rose, Orangenblüte, Himbeere; Basisnote: Zedernholz, Ambra, Moschus.

Das sieht mir nach einer fruchtigen, vielleicht gar beschwingt-leichten Tuberose aus – das würde mich wirklich sehr freuen! Schwupps auf der Haut enttäuscht mich der Duft mitnichten, ganz im Gegenteil, er erfüllt meine Erwartung, meine Hoffnung, meine sehnsuchtsvolle: Tubéreuse ist weder eine lolitaeske Kaugummi-Tuberose wie Piguets legendärer Klassiker Fracas noch ein Verführer-Schwergewicht wie die üblichen Verdächtigen (Serge Lutens’ Tubéreuse Criminelle, Malles Carnal Flower usw.), sondern eine unbeschwert leichte, aber dennoch charaktervolle Vertreterin ihrer Gattung. Weißblühend und frisch, ohne die sonst oft üppig ausfallende narkotisierende Schwere, von fruchtiger Rose begleitet und mit Himbeeren und Birnen herrlich verjüngend. Pfeffer kontrastiert gekonnt, während Galbanum herbes Blattgrün stiftet. Die Orangenblüte beschert subtile Nektaranmutungen, während sich die Basis im Hintergrund hält und dem Duft ein sanftes Gleichgewicht schenkt.

Sedap malam

Meine Damen – wer eine leichte Tuberose sucht, einen einfach zu tragenden, aber dennoch femininen Weißblüher, der ist mit Tubéreuse mehr als gut beraten!

Damit unsere Männer hier nicht völlig außen vor bleiben, ist der letzte Duft nun ihnen gewidmet: Special for Gentlemen heißt er, geschaffen im Jahre 1947 als, wusstet Ihr es, Roger Vivier den Stilettoabsatz erfand. Die Zutaten für dieses Mannsbild: Kopfnote: Bergamotte, Zitrone, Lavendel, Galbanum; Herznote: Zimt, Ambra, Labdanum (Zistrose), Patchouli; Basisnote: Eichenmoos, Vanille, Castoreum, Opoponax.

“Eine Hommage an die Tradition von Kompetenz, Exzellenz und Savoir-vivre, getreu dem Geist von Paul Vacher auch in der Neuauflage dieses klassischen und eleganten Duftes. Ein männlicher Duft, der die alten Traditionen der Parfümerie durch die Verwendung edler Ingredienzen wiederbelebt.”

legalionspecialforgentlemen

Gleich vorneweg: Special for Gentlemen wird seinem Namen gerecht. Das hier ist kein Teenagerduft und keiner für metrosexuelle Endzwanziger. Wir haben es hier mit einem echten Kerl zu tun, keine Frage! Krautig-ernster, von Harzen geschwängerter Lavendel kokettiert mit Zitrusfrüchten. Zimt stiftet ein Quentchen würzig-scharfe Süße, während Patchouli maskuline Erdigkeit einhaucht, von einer dicken Moosschicht tatkräftig unterstützt. Sean Connery – ja, George Clooney – ja. Aber bestimmt kein David Beckham.

Morgen geht’s weiter mit den restlichen vier Düften von Le Galion. Bis dahin bin ich hocherfreut, Euch mitteilen zu können, dass uns der Vertrieb von Le Galion dankenswerter Weise zwei Exemplare des wunderschönen und luxuriösen “Sample-Sets” zur Verfügung stellt: Le Coffret genannt, handelt es sich um 9x jeweils 7,5ml der Düfte in Sprühzerstäubern plus einem sehr wertigen Bakelit-Taschenflakon, in dem man die Phiolen schöner aufbewahren und transportieren kann.

Wie Ihr eines der beiden Coffrets gewinnen könnt? Nichts einfacher als das: Postet mir einfach bis Sonntag, 24.08., 24 Uhr unter einen der (dann) drei Le Galion-Artikel, WARUM Ihr es haben wollt und welcher Duft Euch am meisten interessiert. Wir wählen nächste Woche zwei Gewinner aus.

Viele liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Weitere Einträge zu diesem Thema:

Tuberosenliebe bei Rancé 1795
Viele kleine Italiener – Visconti die Zweite.
Oud Save the…


10 Kommentare »

  1. Kommentar by Christiane am 21. August 2014 um 17:35

    Ich bewerbe mich ‘mal ganz keck um eines der “Test-Pakete”. Warum? Weil Du mich mit den Beschreibungen ganz kribblig machst, ich deshalb unbedingt alle Düfte probieren will nein MUSS. So viele Reizworte – da fürchte ich mich ja fast vor dem nächsten Beitrag. Am interessantesten finde ich bislang 222 – Veilchen, Harze und Leder, das klingt zu schön. Aber die Iris ist auch ausgesprochen reizend und… und … :-)

  2. Kommentar by Jasmina am 21. August 2014 um 18:26

    Weißblühend und frisch -diese Tuberose würde ich zu gern kennen kernen! Warum ich gerne gewinnen möchte? Ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendeine Duftliebhaberin nicht dieses Set möchte ;-) Es kribbelt schon beim Gedanken an die Option es zu gewinnen!
    Liebe Grüße und Danke für ein weiteres wundervolles Gewinnspiel!

  3. Kommentar by Dorothea am 21. August 2014 um 20:01

    Noch ein Iris-Duft zu entdecken, da macht mein Iris-Liebhaber-Herz glatt einen Hüpfer!
    Und was noch schöner ist – die Abfüllung wartet wahrscheinlich schon zu Hause auf meine Rückkehr aus dem Urlaub :)
    Mein Top-Favorit ist zwar nach wie vor Iris Silver Mist, dicht gefolgt von 28 La Pausa, Hiris und Dzongkha – und im Sommer natürlich auch die wunderschöne Impossible Iris – aber man kann ja nie zu viele Iris-Düfte haben, oder?
    Dein Liebling Iris Poudré war mir lange Zeit zu ladylike, mittlerweile hat sie es aber auf die To-Buy-Liste geschafft! Ich werde sie mir dieses Jahr zum Geburtstag schenken :)

    Liebe Grüße
    Dorothea

  4. Kommentar by Claudia am 22. August 2014 um 10:19

    Wieder einmal eine ganz tolle Aktion von “Aus Liebe zum Duft”

    Mich spricht die Duftbeschreibung von “Special for Gentlemen” an.Die Kombination von Lavendel, Zimt & Patchouli erinnert mich so sehr an einen ganz bestimmten Menschen…
    Um es mit den Worten von Joseph Joubert zu sagen:
    “Düfte sind wie die Seele der Blumen, man kann sie fühlen, selbst im Reich der Schatten”

    Herzliche Grüße & ein schönes Wochenende
    Claudia

  5. Kommentar by Waltraud Seeman am 22. August 2014 um 14:13

    Wie schön, erneut eine Chance wertvolle Düfte gewinnen zu können. Wie gerne würde ich einen der Sets/Coffrets gewinnen. Einfach weil das Spiel noch mehr Spannung und Erwartung erzeugt als die Bestellung von neuen unbekannten Duftabfüllungen und Proben. Am meisten hat mich die Beschreibung des Dufts “Tubéreuse” von Le Galion angebalzt, gefolgt von “Sortilège”. Danke, duftige Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Waltraud

  6. Kommentar by Barbara am 24. August 2014 um 16:27

    Warum ich ein Sample-Sets gewinnen möchte? Ach, es ist immer das Gleiche, ich lese die Rezensionen und denke: Ja, den und den muss ich unbedingt auch schnuppern. Es wäre so toll, alle Düfte in so einen edlem Coffret zu gewinnen und testen, testen, testen.
    Mein Herz hat am lautesten bei Sortilège geschlagen. Ein Duft mit Jasmin und Vetiver? Da scharre ich immer gleich mit den Füssen. Aber auch 222 und Iris lesen sich so verführerisch *seufz*
    Vielen Dank für die wunderbare Möglichkeit und herzliche Grüsse
    Barbara

  7. Kommentar by Barbara am 12. September 2014 um 09:16

    Und? Wer darf sich als Gewinner/In durch die Le Galion-Düfte schnuppern?

    Nein, ich bin nicht ungeduldig, ich bin nur neugierig ;-)

    Liebe Grüsse
    Barbara

  8. Kommentar by Ulrike Knöll am 13. September 2014 um 10:02

    Aaaaa…sche über mein Haupt!
    Die Verlosung habe ich doch glatt verpennt.

    Danke fürs Erinnern, liebe Barbara!
    Dafür, dass Du mir auf die Sprünge geholfen hast, bekommst Du auch ein Set :)

    Die anderen beiden Gewinner, die wir schnell gelost haben, sind:
    Thomas K. und
    Margot.

    Bitte bei mir melden unter u.knoell@ausliebezumduft.de mit der Adresse, dann machen sich die feinen Päckchen bald auf den Weg :)

    Liebe Grüße,

    Ulrike.

  9. Kommentar by Barbara am 13. September 2014 um 11:25

    Liebe Ulrike

    Einfach melden, falls ich Dich wieder mal “schubsen” soll ;)

    Sobald ich dies hier geschrieben, hüpfe ich gleich vor Freude im Haus rum.

    DANKE, DANKE, DANKE!!!

    Liebe Grüsse und schönes Wochenende

    Barbara

  10. Kommentar by Margot am 17. September 2014 um 09:09

    Hallo Uli,

    Danke! Freue mich, dass ich zu den Gewinnern gehöre! Sehe das erst jetzt! Vielen Dank nochmals dafür! Da kann ich ja nun in Ruhe das Testen der Gallion-Düfte zu Hause fortsetzen nachdem ich am Samstag mir nur einen nicht all zu intensiven Überblick über die Kollektion verschaffen konnte!

    Liebe Grüße,
    Margot

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar


+ 4 = neun

blogarama.com

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory & Search engine Beauty Blogs - BlogCatalog Blog Directory
Proudly powered by Wordpress - Impressum