4 Kommentare

  1. caro
    29.Mrz 2012
    Antworten

    Hallo liebe Uli, mein Lieblingsduft im letzten Sommer war meine damalige Neuentdeckung von DIPTYQUE nämlich auch Dein geliebter “PHILOSYKOS”. Nun sehe ich, Ihr habt alle Produkte von DIPTYQUE aus dem Sortiment genommen. Dafür kamen welche von ETRO und CREED hinzu, die ich aber nicht mehr als typische Nieschen-Kandidaten bezeichnen würde. Warum denn das? Ich finde das schade und hoffe, DIPTYQUE zieht bald wieder ein bei Euch?
    Zu Deine Frage von oben: Mich würde der neue Feigling schon interessieren, doch bin ich sehr verliebt in Philosykos und freue mich deswegen auf hoffentlich bald wärmere Tage. Der neue LIME aus obiger Kollektion könnte es mir an heißen Tagen ebenfalls angetan haben.
    Einen lieben Gruß, Caro

  2. Ulrike Knöll
    Ulrike
    1.Apr 2012
    Antworten

    Huhuu liebe Caro,

    schön, dass Du den Philosykos für Dich entdeckt hast – ich liebe ihn auch, Du hast vollkommen recht :) Im übrigen hat bei mir mittlerweile der Premier Figuier fast den gleichen Stand, meine zwei Feiglinge ohne die ich nicht mehr kann und will. Mehrere Feigenlieben sind also kein Problem ;)

    Etro und Creed sind zwar mittlerweile weiter verbreitet, aber echte “Lieben” von uns und wir sind sehr froh, dass wir sie jetzt mit im Sortiment haben. Was Diptyque angeht hatte es nichts mit der Marke an und für sich zu tun, dass sie momentan nicht mehr erhältlich sind. Ich hoffe, das wird sich in Zukunft wieder ändern :)

    Viele liebe Grüße zurück,

    Uli.

  3. caro
    3.Apr 2012
    Antworten

    Danke, liebe Uli, dann bin ich ja beruhigt ;-) wegen Diptyque.

    Es sollte keine Rüge sein, wegen ETRO und CREED, von denen ich seit vielen, vielen Jahren auch echte Lieblingsdüfte besitze. Doch Diptyque’s Linie ist eine ganz seltene hierzulande.
    Die ETROS EDTs eigenen sich besonders gut zum Layern, insbesondere empfehle ich den Vicolo Fiori, der ein wunderschöner blumig feiner Sommerduftfavorit von mir ist, abends mit dem marzipanartigen Heliotrope zu kombinieren. Das Ergebnis ist ganz bezaubernd und schöner, als Heliortope ganz alleine zu tragen. Heliotrope eignet sich damit sowohl für den Winter – dann alleine -, als auch in Kombination für abendliche Sommertemperaturen.
    Ganz anders ETRO’s Pegaso – eine gelungene Komposition voller Frische aus zitrischen und basilikumartigen Gewürznoten, die bei absoluten Hitzewellen sogar für offizielle Anlässe tagsüber der Trägerin ein Wohlgefühl und Sicherheit garantieren.
    Da ich ja neben Tuberose im Winter vor allem Rose und Jasmin im Sommer mag, geht für mich im Frühling seit meinem Aufenthalt in Südfrankreich 1995 kein Weg vorbei am pinken, fruchtig frischen CREED – Spring Flower. Ein Dauerbrenner, der für mich momentan moderner denn je erscheint. Er ist etwas laut, aber ganz und gar nicht künstlich aufdringlich. Spring Flower gibt mir einen unwiderstehlichen Energiekick und ich empfehle ihn allen Liebhaberinnen von fruchtig frischen und weiblichen Düften, die keinen schweren Fond vermissen.
    Inzwischen ist bei mir Ortigia Sicilia – Lime di Sicilia von Acqua di Colonia eingetroffen – vielen Dank für den Turbo-Versand! Leider sind die Temperaturen seither stark gesunken, so dass ich das typisch italienische Cologne noch ein Weilchen vernachlässigen muss, bis es draußen wieder warm wird. Mein erster Eindruck: Sehr italienisch, herb mit einem klitzekleinen Klecks zarter Vanille, die aber stark im Hintergrund bleibt. Etwas monothematisch und eher flüchtig, daher hervorragend zur Erfrischung zwischendurch und als unisex durchaus für die Herrenwelt geeignet. Ich frage mich, ob ich ihn nicht auch zum Layern nutzen kann, um manch anderen Blümchen oder Kräutern einen zitronigen Touch zu verleihen. Evt. auch geeignet, um ihn mit Lavendelnoten zu kombinieren. Gibt es Ideen?
    Einen schönen Tag und liebe Grüße zurück, Caro

  4. Ulrike Knöll
    Ulrike
    4.Apr 2012
    Antworten

    Huhuu liebe Caro,

    nein, nein, so habe ich das auch gar nicht aufgefasst ;) Außerdem habe ich den Einzug von Creed und Etro zum Anlass genommen, demnächst mal gesammelt ein paar Creed-Düfte vorzustellen. Etros habe ich ja schon etliche rezensiert, bei Creed könnte ich noch aufstocken, wie ich gemerkt habe. Spring Flower ist erst mal auch geplant ;)

    Deine Etro-Layer-Liebe kann ich verstehen, ich habe selbst einen Großteil des Etro-Sortiments, Heliotrope allerdings nicht und Pegaso auch nicht. Durcheinandersprühen tue ich da vieles, das lohnt sich bei Etro auch und macht in der Tat Spaß :) Ich mag Magogany z.B. auch sehr gerne in den Kombis – leider ist er ja discontinued.

    Du hast Lime ergattert – gerade passend zu dem schrecklich-trüben Aprilwetter :/ Aber sei Dir sicher, der Sommer kommt noch ;) Hast Du den Mönchs-Lavendel (Caldey Island Lavender)? Der könnte ja auch gut dazupassen. Sehr günstig, noch original von der Insel und einer von Turins Lieblingen – absolut zu recht! Der Lavendel von Nobile wäre eine schöne Option. Vielleicht auch der krautig-ledrige Eau de Gloire von PdEmpire? Mutig vielleicht mit Vanille Insensée? Oder mit Penhaligon’s Love Potion?

    Mir fällt sicher noch mehr ein… ;)

    Herzlichst, die Uli.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 5