2 Kommentare

  1. Birgit
    18.Dez 2018
    Antworten

    Beide Düfte habe ich schon. Und wie immer finde ich Deine Rezension „auf den Punkt“ gebracht. Besonders gerne lese ich die Rezensionen, wenn ich die Düfte schon habe – dann sprühe ich sie auf und schnuppere beim Lesen mit.
    Der Flavia Vanilla ist für mich ein perfekter Sommer-Vanille-Duft. Fruchtig-vanillig, hell und freundlich. Nein, ich finde ihn auch absolut nicht dunkel, auch nicht verführerisch, sondern einfach nur „nett“ im positivsten Sinn.
    Und als Gourmandduft-Liebhaber ist der Guimauve ein absolutes Highlight für mich.
    Den Vergleich zu Cara, Chia, den Chabauds usw. kann ich absolut nachvollziehen. Mich erinnert er jedoch vor allem an zwei meiner Lieblinge – Les notes gourmandes dragée und mi fa (ich glaube der heißt jetzt sogar Guimauve).
    Totally white hat mir auch sehr gut gefallen (der erinnert mich an Trussardis My name, der leider bei mir nur gefühlte 10 Minuten hält) und hat es auf meine Weihnachtswunschliste geschafft.

  2. Ulrike Knöll
    28.Dez 2018
    Antworten

    Hallo liebe Birgit,

    vielen Dank für die „Blumen“ 🙂 Freut mich sehr, dass Dir meine Rezensionen gefallen und sie für Dich genau den duftenden Punkt erwischen. Betreffs der Réminiscence-Düfte: Du hast vollkommen recht, die gehören in jedem Fall mit rein hinsichtlich der „Für Freunde von“-Liste! Trussardi My Name kenne ich nur dem Namen nach, die Ingredienzen, allen voran selbstredend der Flieder, lesen sich aber spannend – ist schon notiert, werde ich demnächst mal testen, danke!

    Viele herzliche Grüße

    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.