Skip to content

2 Kommentare

  1. Christel
    3.Okt 2017
    Antworten

    Ich bin inzwischen ein großer Fan von kleineren Abfüllmengen, aus den von Dir schon angeführten Gründen (Platzmangel, 100-ml-Flaschen krieg‘ ich nie aufgebraucht … ), und grad 10-ml-„Travelsizes“ finde ich ganz prima (genau, danke Edition F. Malle). Außerdem ist da eher mal ein „Spontankauf“ im Budget 🙂 …
    Bei Sets sind dann aber meist auch Düfte enthalten, die mich nicht wirklich interessieren – und z.B. 5 x 10 ml sind dann preistechnisch meist richtig teuer. Gute Idee: die frei mischbaren Proben- und Explorersets von Andy Tauer (macht die Sache nicht günstiger, aber ich habe wirklich die Düfte, die mich interessieren).
    Viele Grße, Christel

  2. Ulrike Knöll
    25.Okt 2017
    Antworten

    Hallo liebe Christel,

    ich denke, dass Du exemplarisch die Wünsche der meisten Parfumistas beschrieben hast. Ich glaube wirklich, dass es das Anliegen vieler ist, die Kiste mit den frei zusammenstellbaren „Proben“-Sets bzw. Travellergrößen. Für viele kleinere Hersteller ist es allerdings leider schlecht machbar, weil letztendlich in der Herstellung der Preis in vielen Fällen fast derselbe ist, sich aber kaum auf den Verkauf übertragen lässt. Dennoch – ich würde mir auch mehr Kleingrößen wünschen.

    Viele liebe Grüße

    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.