6 Kommentare

  1. Evelyn
    23.Mai 2012
    Antworten

    *schmunzel*

    Guten Morgen liebe Uli,

    hach ja! *tief seufz*

    Da bin ich also in allerbester Gesellschaft mit meiner Gier nach Mamluk! Das ist tatsächlich einer jener Düfte, bei denen es nur eine Frage der Zeit ist: Kann ich mich ein wenig beherrschen oder muss ich SOFORT?! Bisher bin ich Sieger gegen die Zeit, mal sehen wie lange noch… *schmacht*

    Klar ist jedoch: Mamluk ist die köstlichste Oud-Verführung, die mir seit langem vor die Nase gekommen ist!!

    Sehnsuchtsvolle Grüße
    Evelyn

  2. Ulrike Knöll
    Ulrike
    25.Mai 2012
    Antworten

    Oh ja, liebe Evelyn, Gier ist genau das richtige Wort dafür. Wie Du aber mittlerweile bemerkt haben dürftest – ich bin leider nicht nur nach einem der Oudstars gierig… Ich brauche alle, mindestens jedoch vier *jammer*

    Und ich finde das Bild zu Mamluk SO passend – Du nicht? 🙂

    Viele liebe Grüße zurück,

    Uli.

  3. Lena
    27.Aug 2012
    Antworten

    Was für eine treffende Beschreibung! Ich hatte letztens die Möglichkeit, den Duft zu testen, und war ihm sofort verfallen. Obwohl ich das schon nach Ihrer Rezension gewusst habe – das ist er! Ich hätte nie gedacht, dass sich ein Oud-Duft für jemanden eignet, die zu starken Kopfschmerzen neigt. Deswegen habe ich mich noch nie an so etwas herangetraut…dieser Duft ist aber der Volltreffer: einfach nur lecker und absolut wohltuend. Den muss ich unbedingt haben! Die restlichen fünf sind sicherlich auch gut, auf Ihre Beschreibung kann ich vertrauen:-). Zum Glück gibt es das Discovery Set. Vielen Dank, liebe Ulrike, dafür, dass Sie den Suchenden den Weg weisen:-)

  4. Lena
    27.Aug 2012
    Antworten

    mit dem Ganzen war Mamluk gemeint:-)

    Liebe Grüße,
    Lena.

  5. Ulrike Knöll
    Ulrike
    30.Aug 2012
    Antworten

    Aber sehr gerne doch, liebe Lena! Und es macht mich wirklich glücklich, wenn ich jemand mit meinen Rezensionen den Weg zu einem neuen persönlichen Holy Grail ebnen kann!

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

  6. Lena
    10.Okt 2012
    Antworten

    Endlich bin ich wieder da und kann mich wieder zumindest kurz den wirklich wichtigen und spannenden Sachen im Leben widmen;-)! Ich habe natürlich in dieser Zeit alle Rezensionen und Kommentare von Blog-Koryphäen gelesen (an dieser Stelle ganz liebe Grüße an alle, die meine tägliche Blog-Lektüre zum richtigen Genuss und zu einer kleinen Entspannung machen). Trotz der stressigen Wochen blieb ich Ihnen, liebe Ulrike, treu und habe in dieser Zeit Einiges erlebt. Ich berichte:
    – Mamluk (inzwischen bin ich stolze Besitzerin von sechs Discovery-Kostbarkeiten) ist eindeutig mein persönlicher Heiliger Gral, noch nie hatte ich so starke Emotionen im Zusammenhang mit einem Duft gehabt. Das ist wahrlich ein Kunstwerk! Fast zu schade für meinen Alltag, den ich doch meistens am PC verbringe. Herangetraut habe ich mich auch an Fars und Al-Khatt, die restlichen drei sind für mich noch unerreichbar, wie es mit der Kunst oft ist? Ich brauche etwas Zeit und eine ruhige Phase, um mich mit Ehrfurcht und Respekt den Schätzen zu ergeben…..
    – Besten Dank, liebe Ulrike, für Aedes de Venustas: Ich besitze den noch nicht, aber es gehört definitiv zu meinen Lieblings-Düften. Mit sowas fühle ich mich sophisticated und irgendwie besonders, vom Durchschnitt und Klischee ganz weit entfernt. Der Wunschzettel ist im „richtigen“ Portemonnaie gelandet, und ich freue mich umso mehr auf diesjährige Weihnachten?.
    – Lady Vengeance wurde spontan in einer Stadt-Parfümerie gekauft (Sie sehen schon, als Neuling in dieser großen unbekannten Welt folge ich erst fleißig Ihren Empfehlungen und versuche erst, Ihre Favoriten „abzuarbeiten“?) und freut mich jedes Mal mit seiner klaren, eleganten und doch sehr verführerischen Weiblichkeit.
    – Philosykos ist ein Traum! Der Duft ist bereits unterwegs und verspricht, meinen freien Tag morgen noch besser zu machen als so ein freier Tag sowieso schon ist?.
    – Still Life hat beim dritten Schnuppern meine große Sympathie verdient. Noch mal lieben Dank an ALzD und Harmen persönlich für das nette Proben-Gewinnspiel! Das Parfum scheint mir für die Arbeit wie geschaffen zu sein: nicht wahnsinnig kompliziert, nicht störend, dabei aber doch sehr interessant und auf keinen Fall langweilig. Ein weiterer Antrag für die Wunschliste. Der von vielen geschätzte Lumière Blanche war leider nichts für mich – zu skinnig, zu milchig, zu mild, das absolute Gegenteil vom fast verstörenden Bild von Massimo Vitali.
    – Nach Ihrer wunderschönen Rezension musste ich La Danza delle Libellule blind bestellen, so sehr hat sie mich beeindruckt. Und das Ergebnis hat mich nicht enttäuscht! Diesen köstlichen Duft trage ich zwar nur zuhause. Er entspannt mich so, dass ich damit fast immer den Sofazugang antrete? Ein wahrer Seelenschmeichler………ein Wochenende-/Urlaub-/ ZUHAUSE-Duft.
    – Noch unzählige Abfüllungen sind „in Arbeit“. Manche habe ich bereits zur Seite gelegt: Es sind viele Entdeckungen dabei, auf die ich mit aller Gelassenheit zurückkommen möchte, aber auch ein Paar Enttäuschungen. Ich ernte immer wieder verwirrte Blicke von meinen Lieben, Menschen wie Tieren (mit großer Neugier wird Neues beschnuppert?). Übrigens, zu einer irgendwann von Ihnen gestellten Frage : mein süßes Mädchen, die über Alles geliebte Katze Lusya, ist total verrückt nach allen Maria Candida Gentile Düften, besonders hat es ihr Gershwin angetan?.
    Noch mal allerliebsten Dank, liebe Ulrike, für diese tollen Erlebnisse und Inspirationen, ohne Sie und alle, die im Blog mitschreiben, wäre das Ganze bei Weitem nicht so schön. Nur habe ich ein Problem: Was mache ich nun mit allen meinen Mainstreamern? Abgesehen von ein paar richtig gut gelungenen, die ich nicht missen möchte, kann ich die restlichen paar Dutzend ruhig entbehren. Viele habe ich bereits verschenkt, weswegen schon die Frage kam, ob es mir denn gut ginge oder warum ich mich langsam von meinem Besitz verabschiede? 😉 Mir geht es aber, was Düfte angeht, wohl besser als je zuvor!
    Mit besten nächtlichen Grüßen,
    Lena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.