7 Kommentare

  1. Christiane
    22.Jun 2011
    Antworten

    Hallo Uli,
    bei „150“ frage ich mich gerade, ob wir den gleichen Duft getestet haben? Ich rieche Bergamotte und Co. nur ganz am Anfang, dann entwickelt sich ein Puderbömbchen. Was dieser Duft mit Italien zu tun hat, erschließt sich mir nach dem schnellen Flüchten der Zitrusfrüchte nicht – ich denke eher an die Pariser „Goldenen Zwanziger“ – Puderquaste halt. Und von daher erinnert mich der Duft eher an Maquillage von Martinez oder „Moulin Rouge“ ohne Lippenstiftnote. Die kleine Schwester von Teint de Neige wäre noch eine Assoziation – aber wo bitte geht es hier nach Italien? Fazit: ein schöner Duft für die Kuschel/Puderduft-Fraktion.

  2. Margot
    22.Jun 2011
    Antworten

    Liebe Uli,
    den „150“er kenne ich leider nicht. Allerdings wenn Christiane schreibt: Moulin Rouge ohne Lippenstift, dann plädiere ich eher für den grandiosen Moulin Rouge. Da fällt mir auf, meiner ist so gut wie leer, also fast Zeit für Nachschub! Dieser wird auf jeden Fall weiterhin Bestand in meinem Sortiment haben!

    Bei Heeley werde ich auch hellhörig. Iris de Nuit ist im letzten Jahr bei mir eingezogen und seitdem bin ich ein absoluter Iris-Fan. Auch liebe ich den Sel Marin total. Hippie Rose mußte ich natürlich sofort testen und ich kann Dich in Deinen Vergleichen nur bestätigen. Ein schöner Rosenduft der sogar meine Sinne erobert hat und ja, so in Richtung Paestum Rose, ohne deren dunkleren Tiefe, hab ich ihn auch eingeordnet.

    Liebe Grüsse,
    Margot

  3. Ulrike
    22.Jun 2011
    Antworten

    Huhuu Ihr zwei,

    jaa, liebe Christiane, die Italienassoziation bekomme ich bei dem Duft auch nur anhand der – zugegebenermaßen in dieser Hinsicht etwas austauschbaren – Früchte. Ansonsten – yep, sehr pudrig, kuschelig, muckelig. Bei der Liebeserklärung bleibe ich – und eine Casanovasche war es auch: Sie kann nämlich vielem und vielen gewidmet werden 😉

    Und liebe Margot, ja, der Moulin Rouge – ich weiß, bald leer… Den kannst Du aber eh frühestens im Herbst wieder tragen, oder? Da kann der Nachschub noch ein wenig warten 😉 Dass Dir die Rose gefallen könnte, könnte ich mir im übrigen gut vorstellen 🙂

    Liebe Grüße zurück,

    Eure Uli.

  4. Margot
    22.Jun 2011
    Antworten

    Liebe Uli,
    yupp, Moulin Rouge erst im Herbst wieder …. bis dahin geb ich meine Euronen für andere Schätzlen aus 🙂 Hab ja noch soooo viel auf meiner Liste

    Frohen Tag noch,
    Margot

  5. Ulrike
    23.Jun 2011
    Antworten

    Oh ja, diese Liste(n) – meine ist gerade auch garstig lang *augenroll*

    Liebe Grüße zurück,

    die Uli.

  6. Bettina
    26.Jun 2011
    Antworten

    Wo bitte ist Italien in diesem Duft? Das hab ich mich nach dem Testen gefragt. Für mich ist er (wenn ich ihn mit Italien assoziere) eher la piccola sorella di Teint de Neige. Die kleine Schwester. Nicht ganz die Puderbombe die der TdN ist. Bergamotte und Orange bekomme ich nicht herausgerochen. Entweder verpuffen beide gleich im italienischen Nirwana oder ich weiß es nicht. Ich trag einen Puderpoof und er wird nicht mehr und nicht weniger auf meiner Haut. Schade drum, ich mag die Düfte dieser Linie bis auf die eine Ausnahme die da das nasse in der Plastiktüte vergessene Badezeug ist aka Tirrenico.
    Für Puderduftliebhaber ein schöner Duft. Vergleiche mit dem Moulin Rouge minus dem Lippenstift kann ich nicht ziehen, da ich MR noch nicht gerochen hab. Die Haltbarkeit ist, wie mehrheitlich bei den Düften von Profumi del Forte, wieder bombig.

  7. Ulrike
    28.Jun 2011
    Antworten

    Du, DU kennst Moulin Rouge noch nicht? Setzen, Sechs, liebe Bettina 😉 😉
    Da gehste aber fleißig bald mal testen meine Liebe, würde ich sagen!
    (Hätteste gleich mal am Sa machen können ;))

    Das „nasse, in der Plastiktüte vergessene Badezeug“? *Lach* Den Vergleich muss ich alsbald überprüfen 😉

    Liebe Grüße,

    die Uli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.