5 Kommentare

  1. 17.Jun 2010
    Antworten

    mit deiner Einschätzung der vorgestellten Düfte (besonders des Platinums) hast du aber wiedermal ziemliche Neugier geweckt, liebe Ulrike!
    Das ist nicht fair, so wächst meine Wunschliste ins Unendliche…

    liebe Grüße

  2. R. Egger
    18.Jun 2010
    Antworten

    Aurum – extrem ausgewogen und hochwertig duftend. Pflaumendüfte bereíten mir normalerweise eher Kopfschmerzen, dieser gar nicht. Für meine Nase könnten die harzigen und ambrierten Noten noch einen Hauch Cremigkeit und Süße vertragen. Der Duft hält ewig auf der Haut. Von Platinum habe ich mir soeben eine Probe bestellt und bin total gespannt.

  3. Bettina
    18.Jun 2010
    Antworten

    Ich mag sie beide sehr gern. Es war quasi „Liebe auf den ersten Schnupperer“ während der Esxence in Mailand im März. Konträre Düfte für mich, jeder auf seine Art einfach nur sehr schön. Die Haltbarkeit ist im oberen Bereich angesiedelt.

  4. Almut
    4.Jun 2011
    Antworten

    Mir geht es mit dem Aurum genau wie dir – prinzipiell GAR nicht mein Beuteschema, aber ich fühle mich so wohl mit diesem Duft, dass ich überlege, ihn bei mir aufzunehmen 😉 Mir geht es allerdings mit vielen PdF’s so. By night white ist auch so gar nicht meine Richtung, hat sich aber zu einem meiner Lieblingsdüfte gemausert.

    Ich mag die ganze Linie, nicht zuletzt wegen ihrer enormen Haltbarkeit.

  5. Ulrike Knöll
    Ulrike
    8.Jun 2011
    Antworten

    Der Aurum hat Dich auch verzaubert, liebe Almut?
    Das lässt mich schmunzeln, ist nämlich eigentlich auch gar nicht DEIN Beuteschema, gell? 😉 Aber er ist wirklich sehr schön und ich kann diese Wohlfühlaura durchaus bestätigen. Ich hadere gerade noch mit einigen solcher Düfte, bei denen ich mir überlege, ob sie noch her müssen, obgleich sie eigentlich nicht unbedingt meines sind…

    Liebe Grüße – die Uli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.