Lorbeeren einheimsen…

… tut auch manchmal gut, vor allem wenn es die eigenen sind 😉

Fashiontribes.com, eines der größten amerikanischen Fashionblogs, hat mal wieder einen Fragrance-Contest zum Ende des Jahres gemacht, der hier im Original nachzulesen ist.

Gewählt wurden unter anderem: Best Fragrance, Perfumer of the Year, Best Indie Line, Best Designer Fragrance und viele mehr…

Darüber hinaus wurde auch der beste E-Tailer in Sachen Duft gewählt: Und diesen tollen ersten Platz teilen wir uns mit Luckyscent, worauf wir sehr stolz sind!

Vielleicht mag ja der eine oder andere mal in den Artikel reinschauen, er liest sich gut – zum besten Parfumeur wurde z.B. Duchaufour gewählt, die beste Indie-Linie wurde Parfumerie Generale…

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern sowie einen schönen Samstag noch –
liebe Grüße,

Eure Ulrike.

Neueste Kommentare

Ulrike Knöll Geschrieben von:

Meine Liebe gilt seit jeher dem Ästhetischen: Mir geht das Herz auf bei jeglichen Dingen, die durch Form, Funktionalität, Design und Herzblut zu überzeugen wissen. Und wenn dann noch ein Quäntchen Historie dazu kommt, ist es meist ganz um mich geschehen … Ich bin der Nischenparfümerie mit Haut und Haaren verfallen und immer auf der Suche nach dem – oder vielmehr: einem – neuen heiligen Gral. Diese Suche sowie mein ganzes Interesse und meine Begeisterung möchte ich gerne mit Euch teilen!

7 Kommentare

  1. Stefan
    23.Jan 2010
    Antworten

    Glückwunsch! Diese Auszeichnung ist wahrlich verdient…
    Vielleicht ist meine Anmerkung hier unpassend, aber ich versuch’s trotzdem mal.

    Seit Jahren (!) bin ich auf der Suche nach meinem Signature Duft, einem Duft, den ich immer wieder kaufe, an dem mich jeder erkennt. Inzwischen glaube ich, dass ich den gar nicht brauche und des Spannende in der Abwechslung liegt.

    Die Suche, nach meiner „Linie“ bleibt aber. Ich habe lange gedacht, es ist L’Artisan (gestartet mit Dzongka…), dann waren es mal wieder CdG Düfte, dann hing ich an Jo Malone (Pomegranate ist wirklich einzigartig). Immer wieder habe ich gedacht, ich müsste einen Zugang zu Miller Harris finden (der bleibt mir verwährt), dann habe ich mich in Byredo reingeschnuppert (finde ich, ehrlich gesagt, einen reinen Marketing Gag – nicht übelnehmen, aber Navegar hat den viel intensiveren (und m.E. daher besseren) Drill down, Voleur de Roses ist ein so toller Exzentriker, da kann Rose Noir nicht mithalten…. PG hat die tolle Nummer 12, aber die meisten anderen Düfte sind mir eine Spur zu pudrig, zu feminin…

    Und nun, was passiert: ich fand eine Linie, die es bei Euch nicht gibt! Help! Warum habt Ihr die Editions von Frederic Malle nicht bei Euch im Angebot. Ich habe drei Proben aus Paris bestellt, und muss sagen: einen so tollen Vetiver Duft habe ich selten gerochen. Geranium pour Monsieur ist so ein toll interpretierter klassischer Herrenduft. Riecht nach Gentleman und französischen Salons… Und bei French Lover rieche ich förmlich die Szene in einem französischen Bistro auf dem Trotoire sitzend mit der Le Monde und den frühen Abend mit einem Pastis genießen…. Bigarde Concentree ist eine zauberhafte Bitterorgangenbrut…

    Wäre es nicht eine Überlegung wert, Frederic Malle ins Angebot aufzunehmen?

    LG Stefan

  2. Ulrike Knöll
    Ulrike
    23.Jan 2010
    Antworten

    Hallo lieber Stefan,

    in der Tat gibt es in der Edition Frédéric Malle etliche sehr schöne Düfte: Mein persönlicher Liebling ist Bigarade Concentrée, darüber hinaus gehört der Vetiver Extraordinaire zu meinen Vetiver-Favoriten und Giacobettis herrlicher Flieder En Passant zählt zu den einzigen „Blumen“, die ich trage. Die beiden von Dir angesprochenen Herrendüfte sind ebenfalls exzellent.
    Wir hätten Malle schon lange sehr gerne bei uns im Sortiment und es liegt nicht an uns, daß das bisher nicht der Fall ist…

    Liebe Grüße zurück,

    Ulrike.

  3. Christian
    24.Jan 2010
    Antworten

    Hallo lieber Stefan,

    die Düfte von Frederic Malle kenne ich bislang nicht, bin aber gespannt, vielleicht können Ulrike und der Herr Wuchsa ja nochmal ihren ganzen Charme versprühen…..

    Dein „Problem“ bezüglich einem Signature Duft kenne ich auch, aber ich habe es letztlich wie Du „gelöst“, also doch immer mal wieder was Anderes, warum auch nicht?.
    Worauf ich immer wieder gerne zurückkomme sind die Düfte von Patricia de Nicolai (v.a. New York!!!!, jetzt auch Vie de Chateau intense und der tolle neue Patchouli) und die alten Guerlains (Mouchoir de Monsieur, Jicky!, apres l’ondee !!!! bis hin zu Derby); tragisch, dass dieses einst große Duft-Haus in den letzten Jahren m.E. nur noch Allerweltsware liefert.
    Von den Engländern, die ich früher gar nicht so mochte, haben es mir übrigens mittlerweile fast alle von Czech & Speake angetan. (Creed hingegen geht bei mir gar nicht) Und, wie ich an anderer Stelle schon Ulrike schrieb: Mark Birley’s signature Duft ist klasse: eigentlich kann man ihn immer tragen, er ist im besten Sinne zeitlos, nie aufdringlich dabei aber stets präsent mit seinen Hesperiden und ganz dezenten Ledernoten.
    (Ach ja: aus der Hermessence-Reihe gibt es einige sehr schöne Düfte von Elena, z.B. Brin de Reglisse oder vetiver tonka, aber die gibts nur in den Hermes-Boutiquen)
    -bin übrigens ganz gespannt auf Voyage de Hermes, Danke liebe Ulrike für den Hinweis; der Flakon ist schon mal interessant…

    Auf jeden Fall; viel Spaß weiter beim Schnuppern und Ausprobieren, liebe Grüße
    Christian

    • Ulrike Knöll
      Ulrike
      25.Jan 2010
      Antworten

      Jaja, tragt ihr alle mal nur schön den Mark Birley – der ist wirklich unwiderstehlich, wenn er zum Mann paßt 😉
      Patricia de Nicolai ist eine meines Erachtens nach vollkommen unterschätzte Firma – ich liebe viele ihrer Düfte, allen voran die Männerdüfte.
      Und New York, lieber Christian, ist in der Tat auch mein Liebling von ihr – neben dem neuen Patchouli.
      Was den neuen Hermès angeht – jep, ich scharre auch schon mit den Hufen 😉

      Liebe Grüße und viel Spaß bei der weiteren Suche nach dem heiligen Gral 😉

      Ulrike.

  4. Margot
    25.Jan 2010
    Antworten

    Liebes ALzD-Team,

    herzlichen Glückwunsch!
    DIESE Auszeichnung habt ihr euch wahrlich verdient!

    Und, liebe Ulrike, ich habe mir den Artikel angeschaut mit den Gewinnern und da ist ja sooooo viel dabei, das man gerne einmal ausprobieren möchte! Am meisten neugierig gemacht hat mich „Histoires de Parfums“ mit der Tuberose-Trilogie. Ich kann Tuberose eigentlich gar nicht ab … aber DAS würde mich dann doch einmal reizen. Ist diese Trilogie in eurem Sortiment vielleicht in Kürze vorgesehen?

    Liebe Grüße aus LB,
    Margot

  5. fredi
    25.Jan 2010
    Antworten

    Hallo, meine herzlichsten Glückwünsche für die vollkommen verdient gewonnene Auszeichnung! Und wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf: Eure Duftbeschreibungen sind meist noch einen Tick schöner als bei Luckyscent. Auch das Probenhandling und der Probenversand gefällt mir bei Euch viel besser! Weiter so und viele Grüsse, fredi

  6. Ulrike Knöll
    Ulrike
    25.Jan 2010
    Antworten

    Danke für die virtuellen Blumen 😉

    Und, liebe Margot: Ich habe mich erkundigt, die Trilogie kommt „demnächst“, soweit zumindest die Antwort unseres Vertriebs. Das heißt wir erwarten das Package für die nächste Zeit. Sobald es da ist, rezensiere ich es natürlich 🙂

    Liebe Grüße, Ulrike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.