24 Kommentare

  1. Margot
    4.Dez 2012
    Antworten

    Hallo Uli,
    🙂 hab mir schon gedacht, dass dieser Duft Dich gefangen nimmt. Obwohl mir der hübsche und nette Carlos Huber in Florenz durch die Maschen geschlüpft ist, hab ich zumindest die Düfte getestet. Von dieser „süßen“ Seele war ich sofort hin und weg. Das wohl aus dem Grund, da ich nicht zur der echten Gourmand-Franktion gehöre. Und ich bin mir sicher, dass der Aleksandr Dich ebenso begeistert hat. Und ja, ich finde die gesamte Kollektion sehr gelungen, auch wenn (wie überall) die eine oder andere Duftkomposition dabei ist, die ich nicht unbedingt brauche.

    Schöne Restwoche an alle und LG,
    Margot

  2. Dorothea
    4.Dez 2012
    Antworten

    Huhuu liebe Uli,

    auch ich gehöre nicht zu der Gourmand-Fraktion, aber eine pudernde Kakaonote stelle ich mir sehr interessant vor… Ich liiiebe dunkle, bittere Schokolade (ab besten ab 85% Kakao aufwärts, möglichst sortenrein) und alleine schon aus diesem Grund ist Anima Dulcis für mich ein Must-Try-Kandidat. Neben Fleur de Louis natürlich, der sich sehr gefährlich nach meinem Beuteschema anhört. Das Anfixen ist Dir mal wieder gelungen 😉

    Liebe Grüße
    Dorothea

  3. Ulrike
    6.Dez 2012
    Antworten

    Huhuu liebe Margot,

    „brauchen“ ist ja gar nicht das Schlimme, sondern – die Bedürfnisse, die jucken ja viiel schlimmer 😉 Und mich reizt und juckt es gerade bei den Arquiste-Düften gewaltig. Aber – mal wieder ein schönes Gefühl 🙂
    Anima Dulcis ist toll – aber ob es eine Flasche sein muss? Weiß noch nicht. Muss ihn erst einmal probetragen. Ich bin ja eigentlich niemand mehr für Warmes, meine Düfte müssen ja eher kühler sein mittlerweile… Aber er ist schon richtig toll… *schwärm*
    Muss es auch ein Duft oder mehrere bei Dir sein?

    Liebe Grüße,

    Uli.

  4. Ulrike
    6.Dez 2012
    Antworten

    Liebe Dorothea,

    ich befürchte… Du kommst um das Testen nicht herum, nein, wirklich nicht. Und Du solltest Dir auch dringend die Amyris-Düfte von MFK unter die Nase klemmen, oder hast Du schon?

    Viele liebe Grüße,

    Uli.

  5. Margot
    6.Dez 2012
    Antworten

    Hallo Uli,
    Anima Dulcis hab ich als *hüstel* von einer lieben Duftschwester in kleiner Dosis schon bekommen … vorab reicht er mir … Aleksandr hat es mir allerdings ebenso schwer angetan, obwohl er ebenso der Fraktion „kann-ich-im-neuen-Job-nicht-tragen“ angehört wie meine anderen Kracher-Düfte. Der Kollege, der mir gegenüber sitzt, reagiert da etwas empfindlich. D.H., meine ganzen Patchouli’s, Tuscan Leather, Paestum Rose u.ä. liegen gerade auf Halde. Aber spätestens in 5 Jahren, wenn er in Rente geht, dannnnnn aber *ggg*

    Viele Grüße,
    Margot

  6. Dorothea
    8.Dez 2012
    Antworten

    Amyris, ach ja… auf die warte ich auch schon sehnsüchtig, leider sind sie immer noch nicht als Abfüllung im Shop erhältlich :(((
    Andererseits scheinen es wohl eher Düfte für die wärmere Jahreszeit zu sein, meine ich, oder? Also hat das Testen vielleicht noch etwas Zeit…
    Im Moment würde ich mir lieber Volutés von Diptyque unter die Nase klemmen, aber auch hiervon gibt es noch keine Pröbchen…

    Düfte im Büro sind für mich ein lustiges Thema. Es ist immer wieder interessant zu hören, was meine Kollegen in meinen Parfums so alles rauszuriechen glauben – zum Beispiel Moschus in Dzongkha, Jasmin in 28 La Pausa und Tee in Iris de Nuit 🙂

    Gegen Panache wird der Kollege aber wohl nichts haben, oder?

    Ich möchte Anima Dulcis auf jeden Fall mal testen, befürchte aber, dass es wegen meiner „Vanille-Migräne“ mit uns beiden schwierig wird… Es ist ein für mich bislang unerklärliches Phänomen – beim Backen kann ich von diesem Duft nicht genug bekommen, sobald ich aber ein Vanille-Parfum trage, wird mir davon schlecht… und das nicht nur bei typischen Gourmands, sondern auch bei den herben, trockenen Düften wie Vanille Incensée. Schade…*seufz*

    Viele liebe Grüße
    Dorothea

  7. Ulrike
    18.Dez 2012
    Antworten

    Huhuu Ihr,

    @ Margot: Du findest, dass Aleksandr ein Kracher ist?!? Finde ich jetzt so gar nicht. Auf meiner Haut ist er primär ein fettes Veilchen mit angenehm kühler Ausstrahlung. Den würde ich ohne Probleme auch im Büro tragen. Was den Kollegen angeht: Herzliches Beileid :/ Da musst Du wohl in Zukunft auf Hugo Boss Bottled oder CK One umsteigen -lach-
    Ich würde ihn mir laaangsam erziehen, komm, das muss doch gehen – es lässt sich schließlich JEDER für Düfte begeistern, es müssen nur die richtigen sein! Viel Erfolg! 😉

    @ Dorothea: Die Vanille ist nicht allzu präsent in Anima Dulcis – ich hoffe sehr, er hat eine Chance bei Dir, er ist soo toll! Die beiden MFKs sind tatsächlich EHER Frühlingsdüfte. Aber eigentlich würde ich sie als Immergeher bezeichnen – genau solche Immergeher wie z.B. schon sein Acqua Universalis Forte. Ich bin schwer am Überlegen, mir beide zuzulegen. Vielleicht nach dem Urlaub, wenn ich noch Kohle habe 😉

    Betreffs der Düfte und dem, was Leute da Schnuppern – großartig 😀 Das kenne ich auch bestens. Wobei eine meiner Freundinnen regelmäßig den Vogel abschießt: Sie ist der einzige Mensch, dem ich keinerlei Parfumempfehlungen geben kann, ich schaffe es einfach nicht. Sie weiß zwar, was sie eigentlich mag – Pudriges, leicht orientalisches, darüber hinaus Barber-Düfte – aber bei all jenen Düften, die ich ihr offeriere, kommt dann etwas komplett anderes raus. Ich zeige ihr Ombre Rose, den Puder schlechthin, oder Moulin Rouge, den Theaterpuder – sie riecht in ersterem BANANE (!), zweiteren empfindet sie als waldigen Regenduft (!!). Sie schafft mich immer völlig, da ich normalerweise IMMER für jeden etwas finde. Aber aufgrund ihrer völlig konträren, oftmals auch kontradiktorischen Empfindungen bei Düften ist es mir nahezu unmöglich, da einen (Voll)Treffer zu landen 😀

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

  8. Margot
    18.Dez 2012
    Antworten

    Hallo Uli,
    das mit CK one und Boss Botteld war jetzt aber nicht nett 😀
    Wenn Du ein fettes Veilchen im Aleksandr hast, dann wär ihm das wohl zu süß. Konnte vor kurzem nicht widerstehen und hab mich in Weihrauch gehüllt *ggg* Das war auch nichts.
    Ich probier’s morgen mal mit einer Lieblingsmischung: Iris, Leder, Holz und Weihrauch …. Na, schon einen Idee was das sein könnte? Ein ganz schnuckliger Herrenduft: Clive Christian – C for men

    Für die Puder-Freundin empfehle ich einen Test mit Miriam oder Truly …. vielleicht ist das, was Sie als „Puder“ definiert ja das, was meine Tochter mit „alt“ tituliert. Das sind dann wohl die Jasmin-Anteile.
    Möglicherweise wäre auch die Richtung Chloe intense(?) was. Oder Penhaligon’s Elixir bzw. Malabah. Wenn man da ganz genau schnuppert, ist da bestimmt ein Hauch Puder drin, oder das, was sie sich vorstellt.

    LG,
    Margot

  9. Ulrike
    19.Dez 2012
    Antworten

    😀
    … Veilchen sind doch nicht süß… Bekehr diesen Typen mal, vielleicht landet er dann ja doch noch irgendwann bei… Clive Christian, Nasomatto oder Mazzolari 😉
    Harmens Rezension kam gerade passend, oder?

    Was S. angeht, die Freundin – mit „Altem“ hatte ich es auch schon probiert, allerdings noch nicht mit Truly. Das wäre eine Option. Jasmin mag sie nämlich komischerweise in der Tat. Die beiden Penhaligon’s sind gar nüscht, dafür liebt sie seit kurzem Artemisia. Chloe Intense hat sie schon 😉 Und Kisu, der ja mal gar nicht dazu passt, wie ich finde. Sie hätte wahnsinnig gerne den Vetiver von Histoires de Parfums gehabt, ein, wie ich finde, Barbershop-Vetiver. Den hatte ich ihr dummerweise vorgestellt, sie hat sich verliebt und… ich habe realisiert, dass es den Vetiver nicht mehr gibt 🙁 Und finde jetzt nichts Vergleichbares, sch…

    Liebe Grüße,

    Uli.

  10. Margot
    20.Dez 2012
    Antworten

    Noch mehr was da reinpassen könnte:
    E. Saab, Lipstick Rose, Iris Poudre, YSL Rive Gauche, HdP 1826 Eugenie de …,
    und nicht zu vergessen: Der neue Jovoy!
    Mit Vetiver kann ich nicht wirklich dienen, ict nicht mein Revier.

    LG,
    Margot

  11. Barbara
    24.Jun 2013
    Antworten

    Durch die neue Kundenmeinung bin ich auf die Rezension und die anschliessenden Kommentare gestossen. Ihr drei – einfach himmlisch. Meine Mundwinkel hat es automatisch hochgezogen. Welch ein erquickender Dialog… an diesem regnerischen Montag.

    Liebe Grüsse an die bezaubernden Damen Dorothea, Margot und Ulrike – Ihr seid eine Wucht…

    Barbara

    PS: Meine nächste Bestellung ist bereits aufgegeben. Wunschliste abarbeiten und so… Ach ja, und ein Fläschen „Aura Maris“ kommt auch aus Bruchsal angeflogen…

  12. Ulrike
    24.Jun 2013
    Antworten

    Hallo liebe Barbara,

    lieben Dank für das virtuelle Lob und ganz viel Freude mit Aura Maris – das Wetter dazu hatte es ja gerade erst und der (Rest)Sommer lässt sicherlich nicht lange auf sich warten 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

  13. Üt
    16.Aug 2013
    Antworten

    Hatte ja 10 Pröbchen getestet und mein neuer heiliger Gral ist, dieser hier: Anima Dulcis

    Ist der Duft toll !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hatte das Bedürfnis mich darin zu wälzen und das trotz schwerer Erkältung. Wenn die Erkältung weg ist, werde ich wahrscheinlich total abgehen bei dem Duft. (Ängstigt mich ja schon ein bisschen!) Hätte nicht gedacht, das mich ein Kakao Duft so vom Hocker reißt!!!

    Ich liebe ihn !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    @Margot: Gut zu lesen, das Du auch so anstrengende Kollegen hast !!!! Jetzt hat er nur noch 4 Jahre bis zur Rente!!!!

    Üt

  14. Ulrike
    30.Aug 2013
    Antworten

    Der ist der Hammer, oder?

    🙂

  15. Margot
    10.Sep 2013
    Antworten

    @ Üt:
    😀 – ja, genau! Oft genug versucht er inzwischen dem Protagonisten auf die Spur zu kommen mit Kommentaren wie: Ich habe bereits im Gang gerochen, dass Sie da sind, was ist das? Holz?

    Immerhin bezeichnest Du Anima Dulcis als „neuen“ heiligen Gral …. mal sehen, wie lange er anhält.

    LG, Margot

  16. 10.Sep 2013
    Antworten

    Ich hatte/habe auch die Gelegenheit genutzt und mir einen Tester von Anima Dulcis kommen lassen und bin begeistert! In diesem Fall ist der Duft nicht Vanille dominant, was ihn so bestechend schön macht, sondern die Kombi aus Chili und ZIMT ist es, die mich weich werden lässt. Ein wunderschöner Duft und heißer Kaufkandidat! Unwiderstehlich anders als die üblichen Kakao Düfte bisher. Hammer, ja Uli!

  17. Üt
    15.Sep 2013
    Antworten

    Hallo Margot,

    ja ja die lieben Kollegen ! Mittlerweile stehe ich auf dem Standpunkt, was die Familie nicht verbockt und die Schule nicht versaut, dann treiben Dich irgendwann die Kollegen in den Wahnsinn. Und die scheinen alle aus einer Schmiede zu stammen …. erfunden um die Menschheit zu nerven.

  18. Barbara
    15.Sep 2013
    Antworten

    Hallo Üt,

    Schön, etwas von Dir zu lesen. Dachte schon Deine Bronchitis sei zur Lungenentzündung mutiert. In diesem Sinne hoffe ich, dass es Dir bis aus die Kollegen gut geht.

    Bei meinen aktuellen Abfüllungen hat es zwei Lieblinge von Dir dabei (wenn ich mich nicht irre). Da wären
    – Fulgor
    – 1969

    Habe sie heute nur auf dem Duftstreifen gerochen. Der Hauttest fehlt noch.

    Die Abfüllung von Anima Dulcis hatte ich noch vertagt. Leider, wenn ich die Kommentare hier lese…

    Liebe Grüsse,

    Barbara

  19. Dorothea
    16.Sep 2013
    Antworten

    Heute ist endlich auch bei mir eine Abfüllung Anima Dulcis angekommen, leider ist es, wie bereits befürchtet, ein absolutes No-Go, der klassische Kopfschmerz-Duft.
    Zeitweise hatte ich sogar schon den Verdacht, dass irgendwas anderes in dem Fläschchen versehentlich gelandet ist, ich kann hier weder Vanille, noch Zimt, noch Schokolade (und schon gar nicht bittere!) wahrnehmen, es ist einfach nur eine süße, drückende Duftbombe :(((
    Dann bleibe ich doch lieber bei meinem bitter-schokoladigen Equistrius…

    Schon habe ich mich gefreut, diesmal Geld gespart zu haben, bis ich das zweite georderte Pröbchen aufmachte. Dieses ist nämlich ein Volltreffer. Dreimal dürft Ihr raten, was es ist – Orris Noir von Ormonde Jayne. Hach, bin anscheinend doch eine unverbesserliche Iris-Eule 😉

  20. Barbara
    17.Sep 2013
    Antworten

    Ist ja interessant… Muss ihn aber trotzdem testen.

    Alle „Immortal Beloved“-Geniesser bitte nicht weiterlesen: Irgendetwas hat mich vom ersten Schnuppern an gestört, aber ich kam nicht drauf. Bis mich mein Mann darauf gebracht hat. Es riecht – Entschuldigung – wie ein chin. Einreibemittel. Mein Mann liebt diesen Duft (vom Parfum und vom Einreibemittel) und mir raubt es fast den Atem. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

    Dorothea, bei der Bemerkung zu Sel de Vetiver von letzter Woche habe ich mich köstlich amüsiert. Liebstöckel und Sellerie anstatt Iris und Vetiver? Ist ja witzig. Dachte spontan an einen Teller Maggi-Suppe. Liebstöckel = Maggikraut.
    Der mutierte Liebstöckel-Sellerie-Duft muss ich unbedingt auch testen. Bin gespannt.

    Ach, es ist so interessant wie die Düfte wahrgenommen werden.

    Liebe Grüsse an die Iris-Eule namens Dorothea und alle anderen,

    Barbara

  21. Ulrike
    20.Sep 2013
    Antworten

    @ Dorothea: Mhhh 🙁 Das ist aber schade, dass Du Anima Dulcis nicht magst! Dass Dir die Iris von Jayne gefällt war aber klar 😉 Ich habe sie auch, sie ist toll 🙂

    @ Barbara: Immortal Beloved – chinesisches Einreibemittel? 😀
    Ich glaube, ich muss nochmals testen gehen.
    Den Sel auf jeden Fall liebe ich sehr – und bei mir riecht er wie Salz auf der Haut, wofür ich ihn auch nach all den Jahren noch LIEBE.
    Aber Liebstöckel – ja, das ist nicht für jeden etwas 😉

    @ Üt & Caro: Das freut mich richtig, dass Ihr das Seelchen hier genauso mögt wie ich 🙂

    Liebe Grüße an alle,

    Eure Uli.

  22. Dorothea
    21.Sep 2013
    Antworten

    Gestern abend habe ich Anima Dulcis nochmal getestet und muss mein hartes Urteil doch – zumindest teilweise – revidieren.

    Beim ersten Testen ist beim beim Aufsprühen ein kleines Missgeschick passiert und etwas zuviel von dem Duft ist auf meinen Fingern gelandet. Ich denke, deshalb fand ich ihn so überwältigend.
    Gestern habe ich nur eine kleine Menge aufs Handgelenk getupft und da waren die Eindrücke schon ganz anders. Plötzlich konnte ich die einzelnen Noten gut unterscheiden und das Ganze wirkte irgendwie kuscheliger. Nicht das ich mich jetzt plötzlich verliebt hätte, dafür ich er doch zu weit vom Beuteschema entfernt, ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass er für den einen oder anderen ein richtiger Wohlfühlduft ist. Wenn ich zu denjenigen gehören würde, die im Bett Düfte tragen, wäre Anima Dulcis sicherlich ein guter Kandidat.

  23. Ulrike
    24.Okt 2013
    Antworten

    LOL 😀

    … und ich warte noch auf den Tag, an dem DU (auch) Düfte im Bett trägst, liebe Dorothea 😉

  24. Margot
    24.Okt 2013
    Antworten

    Dorothea,
    also Anima Dulcis ist schon eine Bombe. Beim ersten Schnuppern hat es mich bestimmt auch einen Meter vom Boden weg gebeamt! Und ja, es dauert seine Zeit bis man ihn richtig zu schätzen versteht. Aber ich garantiere Dir, er hält lange. Wenn Du ihn am Morgen aufsprühst, hängt er nachts immer noch an Dir. Als ich mit ihm anfing, gab es wirklich Nächte, in denen ich von diesem Duft aufgewacht bin. Ob er wirklich noch irgendwo an mir war oder nur in meinem Kopf ….. ich weiß es nicht wirklich. Aber ich schwöre, Du wirst nicht nur in Bildern, sondern in Duft träumen.

    LG, Margot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.