5 Kommentare

  1. 27.Jun 2012
    Antworten

    Schöne Gemälde… Vanille Fleur und Marine sprechen mich am meisten an. Der erste, weil ich Pfirsich sehr gerne mag (am liebsten in Adventuress) und der zweite, weil das Wort Sonnencreme sofort Begehren in mir weckt. In Louanges Profanes z.B. ist der Sonnencremeduft wunderbar rein, der Duft hält aber leider nicht lange.

  2. Ulrike
    29.Jun 2012
    Antworten

    Vielen herzlichen Dank liebe Jana für das Kompliment 🙂
    Pfirsich ist in der Tat eine nicht allzu häufig anzutreffende Note, wobei Osmanthusdüfte ja auch häufig Pfirsich-, seltener Aprikosenanklänge entwickeln.
    Kennst Du denn auch GS01 von Biehl Parfumkunstwerke? Der hat auch eine sehr prägnante Pfirsichnote.
    Und Sonnencreme-Düfte erinnern natürlich immer an tiefenentspannte Urlaubstage, oder? 😉

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

  3. caro
    29.Jun 2012
    Antworten

    Hallo Ihr Lieben, ich denke bei Pfirsich unweigerlich an den wunderschönen Kandidaten von Keiko Mecheri – Peau de Pêche. Er ist so unglaublich klar und transparent, nicht zu süß! Wahrscheinlich kommt es nicht oft vor, dass er entdeckt wird bei dem riesen Sortiment.
    Und bei Sonnencreme muss ich an Montale’s – Intense Tiaré denken. Er vereint so ziemlich alle Assoziationen, die heißer Sonnen-Karibik-Urlaub in mir auslöst. Sehr intensiv, sehr haltbar, verändert sich kaum. Unwahrscheinlich gut geeignet für jene, die auffallen wollen und diese Richtung mögen. Expressiv, würde ich sagen. Im Gegensatz zum Mecheri Pfirsich, der eher dezent ist und bleibt.
    Das war jetzt ein wenig Nostalgie am heiß-schwülen Wochenendabend in Bayern, da ich die aktuellen Micallefs noch nicht kenne. LG und ein schönes WE, Caro

  4. 1.Jul 2012
    Antworten

    Hallo ihr zwei,

    ich kenne keinen der von euch genannten Düfte. Ich habe erst den Ansatz einer Ahnung in Bezug auf Nischendüfte… Aber ich bin sehr neugierig und dankbar für Inspiration. Meine Testliste wird von Tag zu Tag umfangreicher 🙂

  5. Ulrike
    4.Jul 2012
    Antworten

    Oh ja, wie konnte ich nur den Mecheri vergessen… so geht es, wenn die zurückgelegte Testlistenstrecke schon laaaang ist 😉
    Aber es macht immer wieder Spaß – immer auf der Suche nach einem neuen Holy Grail 😀

    Viele liebe Grüße,

    Ulrike.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.