2 Kommentare

  1. Üt
    22.Sep 2012
    Antworten

    Da das Buch: Die Frucht der Verheißung – Zitrusfrüchte in Kunst und Kultur von Christiane Lauterbach – auf meinem Bücherwunschzettel steht – bekenne ich mich als zur Zitrone – von daher war es nur ein Katzensprung zu den Nächten des Hadrian – der Duft an Annick Goutal ist toll – gerade weil es egal ist ob Mann oder Frau – die Zitrone auf der Haut ist phantastisch !

  2. Ulrike
    26.Sep 2012
    Antworten

    Ich mag die Hesperidenklassiker von Goutal, die Hadrien-Düfte sowie Eau du Sud, auch wirklich überaus gerne! Überhaupt – im Sommer kommt man um vernünftige Zitrusfrüchte ohnehin nicht drumherum finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.