5 Kommentare

  1. Katharina Wenndorff
    27.Aug 2017
    Antworten

    Von Sonnencremedüften ist der Markt wirklich überschwemmt seit ein, zwei Jahren. Ich mag den Duft ganz gern und habe mir diesen Sommer mit einem Mainstreamer einen solchen Duft gegönnt: Omnia Crystalline von Bulgari.
    Den Duft von gechlortem Pool finde ich auch ganz interessant, so eingebettet in ein paar Blumen o.ä.
    Die richtig kalten maritimen Düfte, so mit einem Hauch jodhaltiger Algen, findet man wohl echt nur in Männerdüften. Und da ist dann halt immer diese herbe Rasierwasser-Note dabei, die den Duft für Frauen schlecht tragbar macht.
    Aber den Molton Brown Duft schaue ich mir an, wenn du findest, daß er auch für Frauen geht.
    In den Urlaub fahren ist mit Katzen halt immer schwer. Ich weiß, daß meine inzwischen 6-jährige Misa in einer Urlaubsbetreuung leiden würde. Und der Kroate Teo ist erst ein Jahr alt und braucht noch viel Auslauf, Toben, Bälle werfen, etc. Also gehen nur Tagesausflüge, aber ist ja auch schön.

  2. Ulrike Knöll
    31.Aug 2017
    Antworten

    Huhuu liebe Katharina , schön, von Dir zu lesen 🙂

    Sonnencremedüfte sind nicht so meins (obschon Omnia Crystalline sehr schön ist), dafür teile ich Deine Neigung hinsichtlich Chlorpools in Bouquets 😉 Was den Molton Brown angeht – ich finde nicht, dass er eine Rasierwassernote hat, die mag ich selbst nicht und weiß ziemlich genau, wovon Du redest 🙂
    Die Katzenkiste – jaha, auch die kenne ich … das wird für mich alsbald noch ein wenig schwerer, da ein Umzug ansteht … Dafür wird es danach toll – für uns alle 😉

    Viele liebe Grüße,

    Uli

  3. Katharina Wenndorff
    5.Sep 2017
    Antworten

    Du ziehst um? – Herzlichen Glückwunsch! 🙂
    Dann endlich mit Garten (und Auslauf für die Tiere)?
    Am liebsten sind mir ja die feinen Schmornoten, die ich in manchen Düften entdecke.
    Verschmorter Kunststoff, Kabelbrand, eingebettet in Blumen, Hölzer, hellem Leder – das hat einfach was. 😉

  4. Ulrike Knöll
    6.Sep 2017
    Antworten

    Ja, Kleinmädchen- und auch heutiger Traum: Groooßes Haus auf dem Land, freistehend, grooßer Garten. Alt. Denkmalschutz. Genau so, wie ich es wollte und seit heute meins 🙂 Die Miezen werden sich freuen, leider kann man es ihnen jetzt und heute ja noch nicht klar machen, dass es bald toll wird 😉

    Schmornoten mag ich natürlich auch, das war Dir aber eh klar, oder 😉

  5. Katharina Wenndorff
    6.Sep 2017
    Antworten

    Ja, ungewöhnliche Menschen bevorzugen ungewöhnliche Düfte. 😉
    Das hört sich ja phantastisch an mit dem Denkmal-Haus. Ich beneide dich und würde natürlich gern Bilder sehen von deinem künftigen Domizil. Und vom Garten.
    Katzen hassen Umzüge, das ist klar. War bei meiner Misa auch so, als wir 2013 hierher gezogen sind. 14 Tage lang hat sie nicht mit mir gesprochen. Aber es dauert nicht lang, dann fühlen sie sich wieder sicher und erkunden alles neugierig.
    Wieviel Katzen sind’s denn momentan? Ich hab ja Anfang 2017 noch ein kroatisches Fundkaterchen von Vox Animalis aufgenommen. Ganz schwarz ist der kleine und zuckersüß.
    Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.